Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg Freezers

Sieges-Serie gerissen

Die Hamburg Freezers haben nach sieben Siegen in Folge am Freitagabend (02.12.2011) die erste Niederlage kassiert.

Hamburg - Vor 10511 Zuschauern in der o2 World Hamburg unterlagen die Männer von Trainer Benoît Laporte den Adlern aus Mannheim mit 4:5 (1:0, 3:2, 0:2, 0:1) nach Verlängerung.

In einem umkämpften ersten Drittel mit insgesamt drei Aluminium-Treffern erzielte Jerome Flaake (7.) die umjubelte Führung. Nach dem ersten Wechsel blieb das Tempo hoch und die Akteure zielten genauer: Mike Glumac (25.) und Christoph Ullmann (28.) drehten die Partie binnen 143 Sekunden. Doch Hamburg steckte nicht auf und antwortete durch Rob Collins (30.), Brendan Brooks (34.) und (40.) mit der 4:2-Führung zur Pause. Im letzten Spielabschnitt kamen die Adler durch Marcus Kink (47.) auf 4:3 heran, Ken Magowan (54.) sorgt in Überzahl für die Verlängerung, welche Frank Mauer (63.) zugunsten der Gäste entscheiden konnte. Trotz der Niederlagen führen die Hamburg Freezers nach wie vor die Tabelle der Deutschen Eishockey Liga an.

Sonntag gegen Krefeld Pinguine

Am Sonnabend (03.12.2011) trainieren die Hamburger um 10 Uhr in der Volksbank Arena, anschließend reist das Team per Bus nach Krefeld. Bei den Pinguinen steht am Sonntag (04.12.2012) um 14.30 Uhr die nächste DEL-Partie auf dem Programm.