Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eishockey WM

Niederlage gegen Tschechien

Eishockey WM Deutschland gegen Tschechien

Deutschland verliert 2:5 gegen Tschechien.

Das deutsche Eishockey-Team unterliegt in der Zwischenrunde 2:5 gegen Tschechien.

Bratislava - Für das deutsche Team ist das die dritte Niederlage in Folge. Unsere Jungs verlieren 1:5 gegen die Tschechen. Jetzt wartet der achtmalige Weltmeister Schweden im Viertelfinale.

Die Tschechen legen gleich zu Beginn voll los. Plekanec zieht bereits nach 51 Sekunden aus der Drehung ab und schießt. Justin Krueger hält noch seinen Schläger rein, aber keine Chance.1:0 für die Tschechen. Das DEB-Team beweist Kampfgeist und nur 36 Sekunden später zieht Kevin Lavallee ab. Tschechens Keeper Jakub Stepanek hält, doch Tripp schiebt den Abpraller durch die Schoner in das Tor. Doch das Glück steht nich auf der deutschen Seite. Den Tschechen gelingt erneut die Führung durch ein Eigentor von Verteidiger Korbinian Holzers, an dessen Oberschenkel der Puck direkt ins Netz abprallt.

Auch im zweiten Drittel kann das DEB-Team nicht nachziehen und leistet sich vermehrt Fehler. Die tschechen nutzen die Chance und weiten ihren Vorsprung in der 23. Minute (Rachunek) auf 3:1 aus. Das lässt sich das DEB-Team nicht gefallen und gibt richtig Gas. In diesem Drittel gibt es für die deutschen Jungs mehr Torschüsse als im gesamten ersten Drittel. Leider ohne Abschluss. Plekanec, der Schütze vom 1:0, legt nocheinmal einen drauf und erweitert den Vorsprung der Tschechen auf 4:1 (36.). Jetzt fehlt der Widerstand der Deutschen und nur 80 Sekunden später fällt auch schon das 5:1 durch Elias. Die Tschechen geben dem deutschen Team kaum eine Chance nachzulegen. 90 Sekunden vor Schluss gelingt es dann aber doch noch einmal. Greilinger schießt sein zweites Turnier-Tor und somit auch das zweite Tor für Deutschland in der Partie gegen Tschechien. Somit landet das DEB-Team in der Zwischenrunde auf dem dritten Platz.

Am 11.05.11 müssen unsere Jungs gegen Schweden, einer der stärksten Mannschaften des Turniers, ran.