Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erfolgreicher Rutsch ins neue Jahr

Freezers siegen gegen Iserlohn Roosters mit 6:1

Hamburg, 31.12.2012
Freezers vs Iserlohn Roosters

Die Hamburg Freezers freuen sich über den Sieg in der erstmals seit dem 9. März 2012 bei einem Heimspiel ausverkauften o2-Arena.

Mit einer beeindruckenden Eishockey-Gala entschieden die Hamburg Freezers das letzte Heimspiel im Jahr 2012 für sich.

Vor 12.500 Zuschauern in der ausverkauften o2 World zeigten die Freezers am Sonntagnachmittag (30.12.) ihr ganzes Können. Das Team von Trainer Benoît Laporte besiegte die Iserlohn Roosters auf eigenem Eis verdient mit 6:1.

Sicheres 4:0 nach zweitem Drittel

Die Iserlohner verteidigten in der Startphase der Begegnung zunächst geschickt. Erst ein Doppelschlag der Hanseaten innerhalb von nur 62 Sekunden sorgte für eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel. Auch im zweiten Drittel hatten die Freezers die Partie über weite Strecken im Griff und bauten ihre Führung bereits kurz nach Wiederbeginn per Doppelschlag aus. Zunächst war es Thomas Oppenheimer, der auf Vorlage von Thomas Dolak das 3:0 erzielte, bevor Colin Murphy sein Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause mit dem 4:0 krönte.

Zum Schluss ein Ehrentreffer

Im letzten Drittel konnten die Laporte-Schützlinge das Ergebnis noch deutlicher gestalten: Rob Collins und James Bettauer erhöhten auf 6:0. Kurz vor Ende der Partie gelang den Gästen noch der Ehrentreffer durch Robert Hock, am letztlich ungefährdeten 6:1-Sieg der Hamburger änderte dies jedoch nichts mehr.

Erste Partien im neuen Jahr

Am Mittwoch, 2. Januar, um 11 Uhr steht für die Freezers in der Volksbank Arena das erste Training im neuen Jahr auf dem Programm. Die Mannschaft wird dann am kommenden Freitag zum Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers antreten, bevor am Sonntag, dem 6. Januar das nächste Heimspiel steigt: Um 17.45 Uhr sind die Grizzly Adams Wolfsburg in der o2 World zu Gast. Servus TV überträgt die Partie live im Fernsehen.

(dpa/mho)

comments powered by Disqus