Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Hanseaten entscheiden das Spiel für sich

Freezers gewinnen gegen Mannheim

Freezers Iserlohn

Die Hamburg Freezers freuen sich über ihren Sieg.

Mit einem 2:1 in Mannheim melden sich die Hamburg Freezers zurück im Playoff-Kampf.

Mannheim, 25.03.12

Die Hamburg Freezers haben sich im Kampf um die deutsche Eishockey-Meisterschaft eindrucksvoll zurückgemeldet.

Freezers konnten drittes Viertelfinal-Duell für sich entscheiden

Nach zwei herben Niederlagen konnte das Team von Coach Benoît Laporte am Sonntag das dritte Viertelfinal-Duell beim DEL-Rekordchampion Adler Mannheim überraschend mit 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) für sich entscheiden. Damit haben die Hanseaten in der Serie „Best of Seven“ auf 1:2 verkürzt. Zum Einzug in das Halbfinale sind vier Siege nötig.
Die Hamburger Treffer erzielten am Sonntag vor 12 298 Zuschauern Patrick Traverse (19. Minute) und Serge Aubin (28.). Für die Kurpfälzer war Michael Glumac (10.) erfolgreich.

Freezers zeigten sich erholt

43 Stunden nach dem 1:8-Debakel auf eigenem Eis zeigten sich die Hamburger von Beginn an gut erholt gegen die Mannheimer. Die Gastgeber wollten sich vor beinahe ausverkauftem Haus mit dem dritten Erfolg über die Norddeutschen in die Zielgerade auf dem Weg in die Vorschlussrunde bringen. Doch nach dem 0:1-Rückstand fighteten die Gäste, die die erste Partie an gleicher Stelle noch glatt mit 0:4 verloren hatten, dieses Mal um jeden Meter und hatten mit einer sehr kompakten Leistung mitunter auch das Glück auf ihrer Seite.

Die vierte Begegnung steht bevor

Die vierte Begegnung zwischen beiden Kontrahenten findet am Mittwoch (28.03.12, 19.30 Uhr, o2 World) in Hamburg statt. 7.000 Karten sind bisher für diese Partie in der Hansestadt verkauft worden.
(dpa)