Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eishockey Playoffs

Freezers verlieren viertes Viertelfinale gegen Mannheim

Hamburg Freezers gegen Adler Mannheim März 2012

Trotz überzeugendem Spiel unterliegen die Hamburg Freezers im vierten Viertelfinalduell den Adler Mannheim 1:3.

Gegen die Adler Mannheim verloren die Hamburg Freezers ihr viertes Viertelfinalduell im Modus "Best of Seven" unglücklich mit 1:3.

Hamburg, 29.03.2012

Die Hamburg Freezers stehen im Meisterrennen vor dem Aus. Damit liegt das Team von Trainer Benoît Laporte in den Playoffs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) nun mit 1:3-Siegen im Hintertreffen. Das Halbfinale ist mit vier Erfolgen erreicht. Den Treffer für die Hanseaten erzielte Serge Aubin (59. Minute). Für die Gäste waren vor 7.901 Zuschauern Frank Mauer (35.), Craig McDonald (58.) und Adam Mitchell (60.) erfolgreich.

Niederlage trotz Freezers-Fight

Hamburg enttäuschte nicht, hatte vor dem Tor der Gäste aber viel Pech. Im Gegensatz zu den ersten drei Spielen in der Meisterrunde gegen die Kurpfälzer hielten sich die Hamburger im ersten Drittel auch bei den Strafen weitgehend schadlos und kamen sogar ihrerseits zu nennenswerten Torchancen. Im zweiten Drittel entwickelte sich zwischen beiden Teams ein offener Schlagabtausch. Das Tempo auf dem Eis wurde mit zunehmender Spieldauer höher.

Als die Hamburger von der 30. Minute an in einer offensivstarken Phase kurz vor dem Führungstreffer standen, schlugen die Mannheimer zu und erzielten durch Mauer nach einem Konterzug das 0:1. In der Folgezeit schnürten die Hanseaten den DEL-Rekordchampion weiter in deren Defensivdrittel ein und erarbeiten sich auch im Powerplay gute Torchancen. Mannheims Torhüter Fredrick Brathwaite zeigte eine sehr gute Leistung und entschärfte zahlreiche Schüsse der Gastgeber.
Nur Aubin konnte den 39 Jahre alten Kanadier 70 Sekunden vor der Schlusssirene überwinden. Die fünfte Begegnung der beiden Kontrahenten findet am Freitag (30.03.2012) in Mannheim statt.