Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg Freezers vs. ERC Ingolstadt

Fünfter Sieg in Serie

Hamburg, 05.11.2012
Freezers vs. ERC Ingolstadt

Jubel bei den Hamburg Freezers. Sie fahren ihren fünften Sieg in Folge ein - diesmal beim ERC Ingolstadt.

Die Hamburg Freezers bezwangen den ERC Ingolstadt mit einem souveränen 5:2.

Die Hamburg Freezers haben in der Deutschen Eishockey-Liga ihren fünften Sieg in Serie geschafft und sind damit die Mannschaft der Stunde. Die norddeutschen Puckjäger bezwangen im Spitzenspiel des 18. Spieltages den Tabellendritten ERC Ingolstadt auf eigenem Eis verdient mit 5:2 (1:1,3:1,1:0). Dabei gelangen den gut aufgelegten Hanseaten gleich drei Powerplaytore.

Spannendes Spiel mit vielen Torchancen

Die Treffer für das Team von Trainer Benoît Laporte erzielten vor 6.603 Zuschauern in der o2 World Kevin Schmidt (10. Minute), Matthew Pettinger (21.), Brandon Reid (25.), David Wolf (34.) und Thomas Dolak (58.). Für die Bayern waren Björn Barta (7.) und Thomas Greilinger (22.) erfolgreich. In der Startphase überstanden die Gastgeber zwei brenzlige Situationen in doppelter Überzahl schadlos. Dennoch gingen die Gäste nach einem sehenswerten Konter durch Barta mit 1:0 in Führung, die Schmidt mit seinem zweiten Saisontreffer aus kurzer Distanz egalisieren konnte. In der Folgezeit blieb die Partie eng, die Spielanteile und Torchancen waren gleichermaßen verteilt.

Von der 25. Minute an dominierten dann die Gastgeber die Begegnung und landeten den fünften Heimsieg. Durch die Länderspielpause wegen des Deutschland-Cups in München findet das nächste Spiel der Freezers erst am 16. November gegen Straubing statt.

(dpa/aba)