Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vierter Sieg in Folge

Freezers gewinnen 7:2 in Augsburg

Augsburg, 03.11.2012
Freezers vs Augsburg

Am 17. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga gewannen die Hamburger vor 3.842 Zuschauern mit 7:2.

Die Hamburg Freezers erzielen auswärts gegen die Augsburger Panther ein hervorragendes Endergebnis von 7:2.

Die Chronik des Spiels ist schnell erzählt: Angetrieben durch den überragenden NHL-Star Jamie Benn kontrollierten die selbstbewusst auftretenden Hanseaten vor 3842 Zuschauern im Curt Frenzel Stadion über weite Stecken die Begegnung und feierten bei den konsternierten Schwaben verdient ihren fünften Auswärtssieg in dieser Spielzeit.

Der erste Spielabschnitt

Die Hanseaten kamen hoch konzentriert aus der Kabine und gingen bereits in der fünften Minute durch das sechste Saisontor von Jamie Benn mit 1:0 in Führung. Danach fanden die Hausherren besser ins Spiel, setzten die Freezers unter Druck und erzielten durch Bassen den Ausgleich. Hamburg antwortete sechs Minuten später durch einen Treffer von Mathieu Roy. Der Verteidiger nutze dabei eine Überzahlsituation der Freezers und konnte den Puck nach Vorlage Matt Pettingers flach im Gehäuse der Panther unterbringen.

Das zweite Drittel

Im zweiten Drittel dauerte es gerade einmal 24 Sekunden, bis die Gäste erneut jubeln durften. Thomas Oppenheimer hatte keine Mühe, eine Vorlage von Julian Jakobsen aus nächster Nähe zu verwandeln. Nur kurze Zeit später war es dann Jakobsen selber, der zum 4:1 für die Freezers traf. Augsburg benötigte einige Minuten und eine Überzahlsituation, um wieder in das Spiel zu finden und durch Brown auf 2:4 zu verkürzen. Die Antwort der Gäste kam jedoch prompt in Person von Thomas Oppenheimer, der seinen zweiten Treffer des Abends erzielte.

Der Schlussabschnitt

Im Schlussabschnitt legten die Hamburg Freezers durch David Wolf und Patrick Köppchen jeweils in Überzahl nach und kamen so zu einem ungefährdeten 7:2 Erfolg.

Freezers vs ERC Ingolstadt

Zum letzten Freezers-Spiel vor der Länderspielpause beim Deutschland-Cup in München kommt am Sonntag um 14.30 Uhr der ERC Ingolstadt in die Hamburger o2 World.

(dpa/mho)