Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg Freezers

Penaltyschießen gegen Scorpions verloren

Hamburg, 20.10.2012
Freezers Scorpions 20.10.2012

Am Schluss versenkten die Hannoveraner den Puck ein Mal mehr.

Die Hamburg Freezers haben am Dienstagabend ihr Heimspiel mit 2:3 gegen die Hannover Scorpions verloren.

In der o2 World Hamburg bestimmten die Freezers von Beginn an die Partie. Trotzdem gelang es den Hansestädtern nicht, ihre Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Im Gegenteil waren es die Gäste, die durch Richter (13.) und Ciernik (14.) gleich doppelt zuschlugen.

So gingen die Hamburger mit einem 0:2-Rückstand in den zweiten Spielabschnitt. In diesem zeigten sich die Freezers vom Doppelschock des ersten Durchgangs gut erholt. Nach zahlreichen Torchancen war es schließlich Thomas Dolak (29.), der den Puck im Tor der Scorpions unterbrachte.

Trotz überlegenem Spiel mussten die Freezer-Fans sich noch bis zum letzten Spieldrittel gedulden: In der 49. Minuten gelang schließlich Jerome Flaake der verdiente Ausgleichstreffer. So ging es beim Stand von 2:2 in die Verlängerung, in der jedoch beiden Mannschaften kein Tor gelang. Im Penaltyschießen war dann lediglich Scorpions-Stürmer Scott King mit seinem Versuch erfolgreich.

(pne/Hamburg Freezers)