Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

2:1 gegen die Kölner Haie

Freezers gewinnen Spitzenspielt

Hamburg, 04.03.2013
Hamburg Freezers, Kölner Haie, März 2013

Mit 2:1 haben die Hamburg Freezers gegen die Kölner Haie gewonnen.

Die Hamburg Freezers haben am Sonntag das Spitzenspiel gegen die Kölner Haie in der heimischen o2 World mit 2:1 gewonnen.

Am Sonntag war der Tabellenführer Kölner Haie zu Gast in der o2 World. In einer umkämpften Partie gingen am Ende die Hamburger mit einem 2:1 Sieg von der Eisfläche. Die Treffer für das Team von Trainer Benoît Laporte erzielten David Wolf (42. Minute) und Eric Schneider (48.). Für den achtmaligen Deutschen Meister vom Rhein hatte Moritz Müller (37.) die zwischenzeitliche Führung erzielt.

Umkämpfte Partie

Beide Teams agierten vor 10.120 Zuschauern in einem harten Kampfspiel zunächst auf Augenhöhe. Köln verfügte über die besseren Chancen, Hamburg gab dagegen mehr Torschüsse ab. Bei den Hamburg Freezers musste Torhüter Dimitrij Kotschnew in der 34. Minute dann das Eis nach einem Zusammenprall mit Brett Breitkreuz verlassen. Für den Nationaltorwart kam Niklas Treutle zum Einsatz.

Nächstes Spiel am Dienstag

Kurz danach traf Müller im Powerplay für die Gäste zum nicht unverdienten 0:1. Wolf glich mit seinem 17. Saisontor aus. Schneider traf dann in doppelter Überzahl zum 2:1 und sicherte somit den 18. Heimsieg in der laufenden Spielzeit. Bereits am Dienstag (19.30 Uhr) müssen die Hamburger Puckjäger wieder auf eigenem Eis gegen Ex-Meister Krefeld antreten.

Stimmen zum Spiel

Benoît Laporte (Trainer Hamburg Freezers) : "Wir haben als Mannschaft sehr gut gekämpft. Das hat mir besonders gefallen. Zwei Drittel lang haben wir uns gute Chancen erarbeitet, aber das Tor nicht getroffen. Dennoch hat die Mannschaft gut zusammengespielt und den verdienten Lohn eingefahren. Der Sieg war wichtig für die Tabelle. Doch noch wichtiger für mich war die geschlossene Mannschaftsleistung. Das war heute ein echtes Playoff-Spiel beider Teams, aber auch der Zuschauer. Die Stimmung war unglaublich. Am Dienstag gegen Krefeld brauchen wir wieder diese Unterstützung."

Uwe Krupp (Trainer Kölner Haie) : "Gratulation an die Hamburger. Es wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Ich glaube der Unterschied war das Hamburger Überzahlspiel. Das ist statistisch gesehen zwar nicht so stark, doch heute haben die Freezers in den entscheidenden Momenten die Tore erzielt."

(dpa / lno / ste)

comments powered by Disqus