Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

1:4-Niederlage

Freezers verlieren in Iserlohn

Iserlohn, 10.12.2014
Freezers, Iserlohn, Eishockey

Die Freezers haben bei den Iserlohn Roosters 1:4 verloren. (Archivbild)

Die Hamburg Freezers haben durch die 1:4-Niederlage in Iserlohn den sechsten Auswärtssieg der Saison verpasst.

Das Team von Trainer Serge Aubin unterlag den Iserlohn Roosters am Dienstagabend mit 1:4 (0:1, 0:1, 1:2) und verpassten den Sprung auf den vierten Tabellenrang. Mathieu Roy (47.) erzielte vor 3.108 Zuschauern den Ehrentreffer für die Gäste.

Freezers erzwingen offenes Spiel

Nicholas Petersen (8., 59., 60.) und Dylan Wruck (31.) trafen für die Gastgeber. Zwei Tage nach dem unglücklichen 5:6 im Penaltyschießen gegen die Krefeld Pinguine präsentierten sich die nahezu in Bestbesetzung angetretenen Freezers gut erholt und erzwangen ein offenes Spiel. Zählbares sprang aus den insgesamt zu passiven Bemühungen allerdings nicht heraus. Zudem machte Roosters-Torhüter Mathias Lange die besten Chancen der Hanseaten zunichte.

Nächstes Heimspiel am Freitag

Freezers-Coach Aubin nahm in der Schlussphase Dimitrij Kotschnew zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Von Erfolg gekrönt war die Maßnahme aber nicht - im Gegenteil. Petersen sorgte mit seinem Doppelschlag für die endgültige Entscheidung. Das nächste Heimspiel steigt am kommenden Freitag, den 12. Dezember um 19.30 Uhr in der o2 World gegen den ERC Ingolstadt.

(dpa / ste) 

comments powered by Disqus