Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Fünfter Sieg in Folge

Freezers gewinnen mit 2:1 in Schwenningen

Schwenningen, 29.12.2014
RHH - Expired Image

Das Team von Coach Serge Aubin konnte gegen Schwenningen bereits den fünften Sieg in Folge feiern.

Die Hamburg Freezers haben am Sonntagabend (28.12.) ihr Auswärtsspiel bei den Schwenninger Wild Wings mit 2:1 für sich entschieden.

Der Tag für die Freezers startete alles andere als gut! Nachdem der Mannschaftsbus auf der Fahrt nach Schwenningen von einer Autobahnsperrung betroffen war, musste die Begegnung um rund zwei Stunden verschoben werden. Am Ende konnte das Team von Trainer Serge Aubin das hart umkämpfte Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings aber mit 2:1 für sich entscheiden. Die Tore zum fünften Sieg in Folge erzielten Thomas Oppenheimer und Adam Mitchell. In der DEL-Tabelle stehen die Freezers nun vor Red Bull München auf dem zweiten Platz.

"Spiel durch Zusammenhalt gewonnen"

Vor 4627 Zuschauern in der Heliosarena starteten die Freezers druckvoll in die Partie und konnten dann auch die Führung erzielen. "Schwenningen hat uns einen sehr harten Kampf geliefert, so wie wir es auch erwartet haben. Wir sind sehr gut gestartet, aber dann kamen auch die Wild Wings besser in die Partie.", so Freezers-Trainer Aubin. Zwar kamen die Gastgeber noch einmal heran, am Ende konnten die Freezers aber das 2:1 über die Zeit retten und das trotz Unterzahl. "Wir haben dieses Spiel durch unseren Zusammenhalt gewonnen.", äußerte sich Freezers Kapitän Christoph Schubert nach dem Spiel.

Als nächstes empfangen die Freezers am Dienstag (30.12.) die Thomas Sabo Ice Tigers. Anpfiff der Partie ist um 19.30 Uhr in der o2 World in Hamburg gegenüber.

(jmü)

comments powered by Disqus