Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

DEL-Heimrekord eingestellt

Sieg für die Hamburg Freezers

Hamburg, 15.02.2014
Hamburg Freezers Ingolstadt 19. Heimsieg Februar 2014

Freude bei den Hamburg Freezers über den 19. Heimsieg in Serie.

Mit ihrem Sieg am Freitagabend (14.02.14) feiern die Hamburg Freezers den 19. Heimsieg in Folge.

Die Hamburg Freezers haben am Freitagabend trotz eines zweimaligem Zwei-Tore-Rückstandes den 19. Heimsieg in Serie eingefahren. Die Mannschaft von Benoit Laporte bezwang vor 12.604 Zuschauern den ERC Ingolstadt mit 4:3. Für Hamburg trafen Thomas Oppenheimer, Philippe Dupuis und Kevin Schmidt.  Die Tore der Gäste erzielten Timothy Conboy, Jared Ross und Thomas Greilinger.

Rekord der München Barons eingestellt

Mit ihrer beeindruckenden Heimserie haben die Hamburger den Rekord der München Barons aus der Saison 1999/2000 eingestellt. Die Hanseaten erwischten einen schwachen Start. Beim abgefälschten 0:1 war Schlussmann Dimitrij Kotschnew chancenlos. Nur gut eine Minute, nachdem sie den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten, schlugen die Hanseaten zurück. Oppenheimer traf aus spitzem Winkel. Im zweiten Spielabschnitt drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Doch die Ingolstädter erwiesen sich zunächst noch als kaltschnäuziger. So traf Greilinger mit einem Distanzschuss zum 1:3. Im Schlussdrittel drehten die Freezers die Partie. Erst erzielte Dupuis den Anschlusstreffer, dann gelangen Schmidt und Oppenheimer ein Doppelschlag innerhalb von 58 Sekunden.

Nächstes Spiel in Krefeld

Am Samstag (15.02.14) trainieren die Hamburg Freezers in der Volksbank Arena und reisen anschließend nach Krefeld weiter, wo die Norddeutschen am Sonntag (16.02.14) um 14.30 Uhr antreten. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 23. Februar 2014 statt.

(dpa/eli)