Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sieg gegen Eisbären Berlin

Hamburg Freezers bauen Tabellenführung aus

Berlin, 25.01.2014
Hamburg Freezers, Eisbären Berlin, Eishockey, 07.01.2014, Witters

Der Sieg gegen die Eisbären Berlin verschafft den Hamburg Freezers zehn Punkte Vorsprung.

Mit einem Ergebnis von 7:4 gewinnen die Hamburg Freezers das Spiel am Freitag (24.01.14) gegen die Eisbären Berlin.

Die Hamburg Freezers haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut. Die Hanseaten gewannen am Freitagabend (24.01.14) mit 7:4 bei den Eisbären Berlin und fügten dem Meister die vierte Niederlage in Serie bei.
In den ersten neun Minuten der Partie führte der Tabellenführer aus Hamburg den Meister vor und lag durch die Treffer von Jerome Flaake, Thomas Oppenheimer und Druval Westcott 3:0 vorn. TJ Mulock verkürzte, doch noch in der selben Minute gelang Freezers-Topscorer Flaake das 4:1. Oppenheimer legte im nächsten Durchgang nach. Daniel Weiß und Mads Christensen brachten Berlin auf 3:5 heran, doch Adam Mitchell machte im Schlussdrittel alles klar.

Am Ende hieß es 7:4 für Hamburg.

Zehn Punkte Vorsprung

Beim Spiel der Kölner Haie gegen die Iserlohn Roosters, schoss Iserlohn  das erste Tor erst im Zwischenabschnitt. Alexander Foster traf in Überzahl. Ales Kranjc glich zwar für Köln aus, doch Brooks Macek sicherte mit 2:1 den knappen Iserlohner Sieg. Damit beträgt der Vorsprung der Freezers nun schon zehn Punkte.

Die Adler Mannheim gewannen bei den Grizzly Adams Wolfsburg mit 5:3 und zogen an den Niedersachsen vorbei auf Rang vier der Tabelle.

(dpa / eli)