Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

4:1 gegen Iserlohn

Freezers starten mit Sieg in die Playoffs

Hamburg, 17.03.2014
Hamburg Freezers, Iserlohn Roosters, Playoffs, 1. Spiel, 16.03.14, Witters

Die Hamburg Freezers sind mit einem 4:1 in die Playoffs gestartet.

Die Hamburg Freezers sind am Sonntag mit einem souveränen 4:1-Sieg in die Viertelfinal-Playoffs um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gestartet. 

Dem Hauptrundenmeister gelang vor 10.117 Zuschauern in der heimischen o2 World ein 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) gegen die Iserlohn Roosters. Die Tore der Hamburger erzielten Thomas Oppenheimer (2. Minute), Garrett Festerling (6.) und David Wolf (40./45.). Für die Gäste traf lediglich Thomas Gödtel (58.).

Traumstart für die Freezers

Freezers-Trainer Benoit Laporte konnte zum Playoff-Auftakt personell aus dem Vollen schöpfen. Sogar Stürmer Wolf gab nur zwei Wochen nach seiner Knieverletzung ein überraschend frühes Comeback. Die Gastgeber erwischten einen echten Traumstart. Erst traf Oppenheimer nach einem gelungenen Zuspiel von Julian Jakobsen, vier Minuten später erhöhte Festerling bei einem Durcheinander vor dem Tor auf 2:0.

Druck bis zur letzten Minute

Auch die Iserlohner erspielten sich gelegentlich Chancen, scheiterten aber meist am starken Keeper Sébastien Caron. Für die Entscheidung in der aggressiv geführten Partie, die von vielen Auseinandersetzungen geprägt war, sorgte der Rückkehrer Wolf mit einem Doppelpack. Die Hanseaten hielten den Offensivdruck bis zur Schlusssirene aufrecht und hätten sogar noch höher gewinnen können.

Im Modus Best-of-Seven sind vier Siege notwendig, um das Halbfinale zu erreichen. Das nächste Aufeinandertreffen findet am Mittwoch in Iserlohn statt.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus