Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Auswärtsniederlage

Freezers verlieren 1:5 bei den Kölner Haien

Hamburg, 22.11.2014
Freezers vs. Kölner Haie

Hamburg Freezers verlieren auswärts gegen die Kölner Haie.

Hamburg Freezers müssen hohe Auswärtsniederlage gegen Köln hinnehmen.

Die Hamburg Freezers haben ihre Auswärtspartie gegen die Kölner Haie am Freitagabend mit 1:5 (0:2, 1:1, 0:2) verloren. Den Treffer für die Norddeutschen erzielte Mannschaftskapitän Christoph Schubert. Durch die Niederlage stehen die Freezers nun auf dem siebten Tabellenrang.

1:5-Niederlage für Freezers

In einer umkämpften Partie erwischten die Kölner den besseren Start, als Gogulla (3.) einen Konter zum 1:0 abschloss und Freezers-Goalie Dimitrij Kotschnew keine Abwehrmöglichkeit ließ. In der Folge kamen die Freezers gegen tiefstehende Kölner zu mehr Spielanteilen, ohne daraus Zählbares ziehen zu können. Dagegen gelang es den Domstädtern, durch Falk (16.) im Powerplay zum 2:0-Pausenstand zu erhöhen. Im Mitteldrittel kamen die Gäste, bei denen erneut die langzeitverletzten Duvie Westcott, Phil Dupuis und Freddy Cabana, fehlten zu einigen Gelegenheiten in Überzahl. Doch erneut zeigten sich die Kölner abgebrühter. Nach Vorarbeit von Tjärnqvist erzielte Stephens (32.) den zweiten Überzahltreffer für die Gastgeber. Kurz vor der Pause gelang den Hamburgern das 1:3: Christoph Schubert staubte einen Clark-Schuss (49.) in Überzahl erfolgreich ab. Im Schlussdrittel, sollten die Hamburger das Spiel jedoch nicht mehr offen gestalten können, stattdessen besiegelten Weiß (57.) und erneut Stephens (60.) die 1:5-Niederlage der Freezers.

Training und nächstes Spiel

Im Anschluss an die Partie reisen die Freezers zurück nach Hamburg, wo am Sonnabend (22.11.) um 13 Uhr das nächste Training in der Volksbank Arena ansteht. Das nächste Heimspiel steigt dann bereits am Sonntag,  23. November um 14:30 Uhr gegen die Grizzly Adams Wolfsburg in der o2 World Hamburg.

(kru)

comments powered by Disqus