Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heimsieg gegen Köln

Freezers festigen vierten Tabellenplatz

Hamburg, 11.02.2015
Hamburg Freezers, Kölner Haie, o2 World Hamburg, Witters

Die Hamburg Freezers haben ihren vierten Tabellenplatz mit dem 3:2-Sieg gegen Köln gefestigt.

Mit einem 3:2-Heimsieg gegen die Kölner Haie haben die Hamburg Freezers den vierten Platz in der Tabelle gefestigt.

Die Hamburg Freezers haben die erste Partie nach der Länderspielpause in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin bezwang die Kölner Haie vor 8.511 Zuschauern am Dienstagabend mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Die Tore für Hamburg erzielten Kevin Clark (28.), Matthew Pettinger (39.) und Philippe Dupuis (50.). Für Köln trafen Nickolas Latta (56.) und Alexander Sulzer (60.).

Anschlusstreffer kurz vor Schluss

Bereits im ersten Drittel gab es gute Torchancen auf beiden Seiten. Clark und Morten Madsen vergaben die größten Gelegenheiten der Hanseaten, als sie frei vor dem Tor an Kölns Torwart Danny aus den Birken scheiterten. Im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber mehr Erfolg. Nach schnellen Pässen von Kapitän Christoph Schubert und Druval Westcott landete der Puck bei Clark, der direkt abzog und die Führung erzielte. Kurz vor der zweiten Drittelpause erhöhte Pettinger auf 2:0. Seinen Schuss aus wenigen Metern konnte aus den Birken zwar noch parieren, beim Nachschuss war der Haie-Schlussmann allerdings chancenlos. Dupuis gelang per Konter das dritte Tor. Die Kölner gaben sich zwar nicht geschlagen und kamen zwölf Sekunden vor Spielende noch bis auf ein Tor heran. Diese Zeit genügte den Gästen allerdings nicht, um sich noch eine Chance auf den Ausgleich zu erspielen.

Stimmen zum Spiel

Freezers-Trainer Serge Aubin: "Wir wussten, dass es heute eine schwere Partie werden würde. Beide Teams haben von Anfang an versucht, Härte ins Spiel zu bekommen. Die Art und Weise, wie wir in den ersten beiden Abschnitten gespielt haben, hat mir sehr gut gefallen. Im letzten Drittel sind wir etwas müde geworden und Köln hat unsere Fehler gut ausgenutzt. Insgesamt können wir mit dem Sieg sehr zufrieden sein."

Kevin Clark (Torschütze Hamburg Freezers): "30 Tore sind eine zwar schöne Marke, aber am heutigen Abend nicht mehr als eine Randnotiz. Wichtig war es für uns, mit einem Sieg aus der Pause zu kommen. Am Ende wurde es noch einmal unnötig eng. Aber Köln ist eine starke Mannschaft und es war ein sehr intensives Spiel, deshalb können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein."

(ste/ dpa / Hamburg Freezers)

comments powered by Disqus