Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Auswärtspleite in Augsburg

Freezers verlieren deutlich mit 2:6

Hamburg, 27.02.2016
Serge Aubin, Hamburg Freezers, Trainer

Nach der Niederlage in Augsburg haben die Hoffnungen auf das Erreichen der Play-Off für Serge Aubin und sein Team einen weiteren Dämpfer bekommen.

Die Hamburg Freezers mussten sich am 48. Spieltag der DEL-Saison geschlagen geben. Auswärts bei den Augsburger Panthers verlor das Team von Serge Aubin mit 2:6.

Eigentlich starteten die Freezers gut in die Partie und kamen früh zu ersten Chancen. Nach einer Spieldauerstrafe gegen Jerome Flaake in der 11. Minute mussten die Hamburger fünf Minuten in Unterzahl agieren und kassierten auch prompt das 0:1. Benjamin Hanowski traf für die Gastgeber aus Augsburg. Direkt im Gegenzug hätte Morten Madsen per Alleingang für den Ausgleich sorgen können, doch der Däne scheiterte an Panther-Keeper Benjamin Meisner. Nach weiteren guten Chancen auf beiden Seiten ging es dann allerdings erst einmal in die Pause. .

Fünf Gegentore in Unterzahl nach Führung

Auch im zweiten Abschnitt zeigten die Freezers eine starke Offensivleistung, ließen allerdings zu viele Chancen liegen. Dennoch gelang Julian Jakobsen der verdiente Ausgleich, bevor Madsen in der 39. Spielminute sogar die 2:1-Führung für die Hamburger erzielte. Im Schlussabschnitt kontrollierten die Freezers zunächst das Geschehen, ehe Steffen Tölzer aus dem Nichts für den Ausgleich sorgte. Die Partie wurde wieder offener. Als mit Julian Jakobsen der nächste Hamburger eine Spieldauerstrafe hinnehmen musste, kippte die Partie. Die Gastgeber erzielten zwei Tore in doppelter Überzahl. Michael Iggulden traf doppelt. Die restliche Überzahl nutzten die Panther für zwei weitere Treffer durch Andrew LeBlanc (54.) und Thomas Holzmann (55.) und siegten schließlich mit 6:2.

Da war deutlich mehr drin!

Freezers-Coach Serge Aubin dürfte sehr verärgert über die Niederlage seiner Mannschaft sein. Zumal kassierte sein Team fünf Tore in Unterzahl und vergab die ein oder andere gute Chance vor dem Augsburger Tor. Da war deutlich mehr drin! Ob die Freezers sich von der Pleite schnell genug erholen können? Mit den Adlern aus Mannheim wartet bereits am Sonntag (28.02) der nächste Gegner. Spielbeginn in der Barclaycard Arena ist um 14:30 Uhr.

(jmü)

comments powered by Disqus