Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erneute Freezers-Niederlage

Viertelfinal-Playoffs rücken in weite Ferne

Nürnberg, 16.01.2016
Freezers gegen Nürnberg

Gegen Nürnberg konnten die Hamburg Freezers keinen Blumentopf gewinnen. (Archivbild)

Für die Hamburg Freezers gab es am Freitagabend (15.01) in Nürnberg eine ordentliche Klatsche. Mit 3:5 gab es die fünfte Pleite in sechs Spielen.

Die Hamburg Freezers haben im Kampf um den direkten Einzug in die Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen weiteren Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Sergé Aubin kassierte am Freitagabend (15.01) mit einem 3:5 (1:2, 1:2, 1:1) bei den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg die fünfte Pleite aus den vergangenen sechs Partien. David Wolf (11. Minute, 47.) und Sean Sullivan (23.) erzielten vor 5.043 Zuschauern die Tore für die Gäste. Marco Pfleger (7., 13.), Leonhard Pföderl (26.), David Steckel (30.) und Patrick Reimer (58.) trafen für die Franken.

Früher Fehler bringt Hamburger in Rückstand

Beim Comeback von Brett Festerling, der nach dreimonatiger Pause wegen einer Handverletzung erstmals wieder auf dem Eis stand, gerieten die Hamburger nach einem bösen Fehler von Sam Klassen früh in Rückstand und waren in der Folge praktisch ständig in Zugzwang. Den Ausgleich von Wolf nach einem Konter beantworteten die Hausherren nur zwei Minuten später mit ihrer erneuten Führung. 

Freezers verspielen Unentschieden

Auch nach dem in Unterzahl erzielten Ausgleich der Freezers hatten die Ice Tigers die passende Reaktion parat und gingen mit einer Zwei-Tore-Führung in das Schlussdrittel. Erneut Wolf brachte die Gäste mit seinem siebten Saisontreffer wieder heran. Zwei Minute vor Schluss machte Reimer nach einem Konter Hamburgs Hoffnungen auf eine Wende zunichte. Damit warten die Freezers immer noch auf ihren ersten Auswärtssieg im Jahr 2016.

Am Sonntag (17.01) treten die Freezers um 14:30 Uhr beim Family Day in der Arena am Volkspark gegen die Augsburger Panther an.

(dpa/san)

comments powered by Disqus