Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stürmer wird operiert

Fußbruch bei Son

Heung Min Son

Gegen Chelsea war die Freude noch groß. Nun ist klar: Son hat sich den Fuß gebrochen.

Stürmer Heung Min Son hat sich beim Testspiel gegen den FC Chelsea den Fuß gebrochen.

Son Mist! Im Testspiel gegen Chelsea sorgte der 18-jährige Südkoreaner und beste Knipser der kompletten HSV-Vorbereitung für das 2:1-Siegtor, begeisterte 47.000 Zuschauer im Stadion. Nun ist klar: Der junge Hoffnungsträger hat sich beim Spiel seinen linken Fuß gebrochen. Das hat eine Kernspin-Untersuchung ergeben - vier Wochen Gips, ungefähr acht Wochen Pause. Das ist bitter! Nicht nur für den Stürmer, sondern auch für Mannschaft und Fans. Mit neun Toren in den Vorbereitungsspielen ist der Stürmer zur Zeit der Überflieger beim HSV. Die Verletzung ist für Son das Aus für die erste Runde des DFB-Pokals und den Startschuss in der Bundesliga. Der Stürmer kommt in Bad Schwartau unters Messer. Fuß-Spezialist Kai Olms stablisiert den Knochen mit einer Metallplatte.

So lief das Spiel

Vor 47.440 Zuschauern ist der HSV gleich zu Beginn mit einem Sieg in die neue Heimspiel-Saison gestartet. Und der Gegner in diesem Testspiel ist kein geringerer als der englische Meister und Pokalgewinner FC Chelsea gewesen - eine Mannschaft mit wahrem Star-Ensemble. Allerdings haben beide Teams keinen wirklich schönen Fußball geboten, besonders beim HSV ist noch viel Luft nach oben.

Trotzdem können die Hamburger einen 0:1-Rückstand drehen und am Ende des Vorbereitungsspiels doch noch als Sieger vom Platz gehen. Der größte Lichtblick des Tages: Heung Min Son! Der 18-jährige Offensivmann hat schon in vielen anderen Vorbereitungsspielen gezeigt, dass viel Potential vorhanden ist. Und auch gegen Chelsea hat er den Fans auf der Tribüne klar gemacht, dass Hamburg noch viel Spaß an dem Knipser haben könnte. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung sorgt der Stürmer nach einer schönen Einzelleistung für die Entscheidung im ersten Heimspiel der neuen Saison.

Das Spiel beginnt fade, abwartend und der HSV zeigt deutliche Schwächen im Spielaufbau. Besonders die Abwehr der Rothosen macht keinen besonders stabilen Eindruck. In der 24. Minute können die Stars aus Chelsea dann zum 0:1 einnetzen. Nach einem katastrophalen Rückpass von Pitroipa schnappt sich Mikel den Ball und bedient Lampard in der Mitte - Rost ist machtlos. Bis zur 72. Minute dauert es, bis die Zuschauer das erste Mal jubeln können. Petric erkämpft sich den Ball und trifft nach einem schönen Lupfer zum 1:1-Ausgleich.

Dann kommt die Stunde des Sons. Einwechslung in der 82. Minute, nur fünf Minuten später das Tor zum 2:1-Endstand. Dabei dribbelt der Stürmer sich einfach mal cool an Superstar Carvalho vorbei. Schon der 9. Testspiel-Treffer des Südkoreaners - das macht Lust auf mehr.

Bereits Sonntag (15.08.2010) muss der HSV im DFB-Pokal gegen Torgelower SV Greif ran. Das erste Bundesliga-Duell bestreiten die Rothosen dann Samstag (21.08.2010) gegen Schalke 04.

Fotos: HSV feiert Saisoneröffnung