Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Katar-Stimmung nach WM-Wahl

Fakten über Katar

Joseph Blatter, Fifa-Präsident

Fifa-Boss Blatter gibt Katar als WM-Ausrichter 2022 bekannt - und sorgt für große Verwirrung.

Die WM 2022 findet in Katar statt. Das hat die Fifa Donnerstag (02.12.2010) in Zürich entschieden.

Zürich - Es ist 16:43 Uhr am 2. Dezember 2010, als Fifa-Boss Sepp Blatter den Zettel mit dem Ausrichter der WM 2022 in die Höhe hält. Die ganze Fußballwelt schaut nach Zürich, wartet nach der Entscheidung für Russland als WM-Land 2018 gespannt auf den Namen des Ausrichters für das Jahr 2022. Dann die riesen Überraschung: Die Fifa legt sich auf Katar fest - und im ganzen Saal und in der gesamten Fußballwelt sind nur noch verdutzte Gesichter zu sehen.

Katar setzt sich im vierten Wahlgang tatsächlich gegen die USA durch (14:8). Australien, Japan und Südkorea waren vorher ausgeschieden. Jetzt fragen sich alle: Wieso?

Katar? Wo liegt das überhaupt und hat dieses kleine Land irgendwas mit Fußball zu tun?

Infos über Katar

Entscheiden Sie selbst: Ist Katar die richtige Wahl für die WM 2022? Klicken Sie sich durch die Fakten und staunen Sie über die Fifa-Entscheidung, die WM in einem Wüstenstaat stattfinden zu lassen.

WM 2022 in Katar

Die irren Fakten

  • Die "Größe"

    Die Größe von Katar beträgt 11.521 km². Zum Vergleich: Schleswig-Holstein hat eine Fläche von knapp 15.799 km² - und ist damit größer als das Gastgeber-Land 2022.

  • Das Wetter

    Zur Zeit der WM (Juni/Juli) beträgt die Durschnittstemperatur in Katar satte 40 Grad. Die Stadien sollen auf 27 Grad runter gekühlt werden. Doch auch außerhalb der Stadien findet eine WM statt: Jubelnde Fans auf den Straßen, ausgiebiges Training der Teams oder Public Viewings sind bei 40 Grad allerdings kaum vorstellbar.

    Mittlerweile wird überlegt, die WM im Januar stattfinden zu lassen - so wird das Sommermärchen zum Wintermärchen.

  • Die Fußballerfahrung

    Katar ist nicht gerade als Fußball-Expterte bekannt. Das Land kann bisher keine WM-Teilnahme nachweisen, steht auf der Weltrangliste auf Platz 113 (hinter Ländern wie Togo, Syrien, Haiti oder Mosambik). Größter Erfolg: Viertelfinale bei der Asienmeisterschaft 2000.

  • Die Stadien

    Gespielt wird in insgesamt sieben Städten und in 12 Stadien. Diese liegen rund 30 Kilometer auseinander - das entspricht in etwa der Entfernung von Hamburg nach Quickborn.

  • Das Alkoholverbot in der Wüste

    Das ein oder andere Bier gehört für viele Fußballfans zur Weltmeisterschaft einfach dazu. In dem Wüstenstaat ist Alkohol außerhalb von Hotels und Restaurants allerdings verboten. Auch sonst gibt es in Katar wenig "erfrischendes" - das überwiegend flache Land ist von Geröll- und Kieswüste geprägt.

  • Die Freizügigkeit

    Brasilianische Frauen in sexy Outfits, schwedische Schönheiten in engen Trikots oder einfach nur jubelnde Fans für's Auge: Auf diese Hingucker müssen wir bei der WM in Katar wohl verzichten. In Städten und auf Märkten ist nackte Haut verboten. Privat ist freizügigere Kleidung zwar erlaubt, aber in Stadien bisher noch nicht.

Mehr dazu: WM 2018 in Russland, WM 2022 in Katar