Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

FC St. Pauli

0:0-Unentschieden

FC St. Pauli, FSV Frankfurt

Ein 0:0-Unentschieden für den FC St. Pauli gegen Franfkurt

Zwei Jahre gab es keine torlose Partie mit St. Pauli, doch gegen Frankfurt reichte es nicht für mehr.

Seit zwei Jahren hat es dieses Ergebnis mit dem FC St. Pauli in der Begegnung nicht mehr gegeben: Mit einem 0:0-Unentschieden trennten sich die Hamburger vom FSV Frankfurt. Beide Teams fanden zwar ruhig, aber sicher ins Spiel. Erste Torchancen ergatterte sich der FC St. Pauli nach neun Minuten durch Oczipka und Naki. Die erste Chance von Frankfurt brachte die Hamburger Fans zum verstummen: Munteanu schickte Lagerblom, der an Hain vorbei ins Netz spielte. Doch der FSV ging damit nicht in Führung, denn der Assistent zeigte zu Recht Abseits an. Zur Pause trennten sich der FC St. Pauli und der FSV Frankfurt damit 0:0. Obwohl St. Pauli die bessere Mannschaft war, konnten sie nicht zum effektiven Abschluss kommen. Auch in die zweite Hälfte des Spiels verlief eher unspektakulär. Trotz einer weiteren Chance von Ebbers in der 51. Minute, konnten die Hamburger kein Tor erzielen. In den Schlussminuten setzte St. Pauli die Gäste jedoch nochmal unter Druck: Ebbers drängte noch einmal auf ein Tor, sein Kopfball wurde jedoch von Kandt in die Ecke gelenkt. Die größte Chance dann drei Minuten vor Schluss: Nach einem Foul an Bruns gab es einen Freistoß für den FC St. Pauli. Lehmann traf aus 25m Entfernung jedoch nur den Außenpfosten.

Spielplan

Als nächstes muss sich der FC St. Pauli am 22. Februar gegen den FC Kaiserslautern behaupten.