Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV gegen VfB Stuttgart

Auswärtssieg für den HSV

HSV, VfB Stuttgart

Ruud van Nisterlrooy erzielt gleich zwei Tore gegen Stuttgart

Mit 3:1 gewinnen die Hamburger in Stuttgart. Neuzugang Van Nistelrooy erzielte gleich zwei Tore.

Fünf Spiele lang war der VfB Stuttgart ungeschlagen, doch mit dem 1:3 gegen den HSV muss das Team seine erste Niederlage unter dem neuen Trainer Christian Gross hinnehmen. Zu Beginn fand der HSV zunächst besser ins Spiel, doch die Schwaben zogen nach und so bewegte sich das SPiel hauptsächlich im Mittelfeld. Erste Torchancen auf beiden Seiten ließen auch nicht lange auf sich warten. Khedira versuchte sein Glück in der 14. Minute, auf Hamburger Seite war es Rozehnal (17.). Wie aus dem Nichts erzielte dann Marcus Berg für den HSV in der 23. Minute die 1:0-Führung. Im folgenden Spielverlauf war besonders Frank Rost im Hamburger Tor gefragt. Stuttgart erspielte sich zahlreiche Torchancen: Molinaro und Tasci (26.), Khedira (39.) und Marica (40.) scheiterten jedoch alle am Hamburger Keeper. Nach der Pause zeigte sich der HSV passiv, hatte dafür jedoch in der 55. Minute das Nachsehen: Träsch traf aus 18 Metern das Hamburger Tor und erzielte so den Ausgleichstreffer zum 1:1. In der 75. Minute stellte schließlich Neuzugang Van Nistelrooy sein Können unter Beweis und holte die erneute Führung für den HSV. In der 77. Minute erhöhte er dann durch einen weiteren Treffer zum 3:1.

Tabelle

Die Hamburger sind damit auf dem vierten Tabellenplatz und müssen als nächsten gegen Eintracht Frankfurt ran.