Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV: Transfer perfekt

Heiko Westermann kommt

Heiko Westermann

Heiko Westermann soll in der nächsten Bundesliga-Saison zum HSV wechseln.

Der Verteidiger soll noch Dienstag (20.07.2010) zum Medinzin-Check hier in Hamburg ankommen.

Der Transferhammer beim HSV ist so gut wie unter Dach und Fach: Nationalspieler Heiko Westermann ist aus dem Schalker Trainingslager in Österreich bereits abgereist und wird nachher in unserer Stadt erwartet. Auf dem Programm steht dann die obligatorische sportärztliche Untersuchung.

Am Ende ist alles ganz schnell gegangen: Bereits seit Wochen buhlen die HSV-Verantwortlichen um Heiko Westermann.
Doch Schalke-Trainer Felix Magath hat immer wieder abgewinkt, sein kurzer Kommentar: "Ein Wechsel ist kein Thema, Westermann beibt." Jetzt die Wende: Schalke braucht dringend Geld um sich weiter verstärken zu können.
Und der Westermann-Deal würde etwa 7,5 Millionen Euro in die Kassen spülen. Zudem kann Schalke-Coach Magath dem ambitionierten Nationalspieler keinen Stammplatz versprechen. Beim HSV dagegen wäre Westermann in der Innenverdeidigung gesetzt.
An der Finanzierung wird der Deal nicht scheitern. Westermann steht auf der Kandidatenliste, die der neue Investor Klaus-Michael Kühne bereits abgesegnet hat. Westermann gehört also zu den Spielern, an dessen Kauf sich der Unternehmer mit 33 Prozent beteiligen würde.
Ist bei der sportärztlichen Untersuchung alles in Ordnung, fährt Heiko Westermann bereits Mittwoch (21.07.2010) mit seinen neuen Kollegen ins HSV-Trainingslager nach Östereich.

Westermanns sportliche Stationen

Westermann begann seine Profikarriere 2002 in der 2. Bundesliga bei der SpVgg Greuther Fürth. Danach hießen die Stationen: Arminia Bielefeld und seit 2007 FC Schalke 04. Noch im März 2009 verlängerte Heiko Westermann seinen Vertrag bei Schalke bis zum 30. Juni 2014. Das scheint nun hinfällig. 2008 spielte der heute 27-Jährige das erste Mal für die deutsche Nationalmannschaft. Auch für die WM 2010 war er in den erweiterten Kader von Jogi Löw aufgenommen worden. Aufgrund eines Kahnbeinbruchs, den er sich wenige Wochen vor Beginn der WM in einem Freundschaftsspiel gegen Ungarn kurz vor Ende der Partie zuzog, musste er aber zu Hause bleiben.