Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Deutschland schießt Australien ab

Traumstart in die WM

Podolski Jubel Australien

Jubel bei den Deutschen: Lukas Podolski erzielt das 1:0 gegen Australien

Mit einem souveränen 4:0 gewinnt Deutschland im ersten Gruppenspiel gegen Australien.

JA! So macht die WM Spaß! Deutschland schießt Australien im ersten Gruppenspiel der Gruppe D mit 4:0 ab. Für die Tore sorgen Podolski, Klose, Müller und Cacau. Damit sichert sich Deutschland den bislang höchsten Sieg des laufenden Turniers und setzt sich an Platz eins in der Gruppe D.

Podolski legt Grundstein

Das Spiel beginnt temporeich mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Die Australier haben bereits in der vierten Minute die große Chance auf das 1:0. Garcia hat nach einer Ecke die Führung auf dem Fuß, Lahm und Neuer klären aber auf der Linie. Die DFB-Elf antwortet direkt im Anschluss: Müller legt den Ball mit viel Übersicht von rechts zurück auf Podolski, der das Leder aus zwölf Metern in den Winkel hämmert. 1:0 für Deutschland - so wollen wir PoDOLL ski sehen!

Nach der Führung lassen die Deutschen nicht locker, sind vorm Tor immer gefährlich. Besonders Klose hat einige Riesenchancen auf dem Fuß. Den 2:0-Treffer erzielt der Stürmer dann aber mit dem Kopf nach einer schönen Flanke von Lahm aus dem rechten Halbfeld.

Mit einer souveränen Zwei-Tore-Führung geht die DFB-Elf nach 45 Minuten in die Pause.

Australien früh in Unterzahl

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gleich das nächste Highlight des Spiels: Cahill rutscht von hinten in die Beine von Schweinsteiger und sieht dafür die rote Karte. In Überzahl erspielt die Elf von Trainer Jogi Löw sich weiter große Chancen. Der starke Müller erzielt das verdiente 3:0 nach einem platzierten Schuss ins untere Eck in der 68. Minute.

Nur zwei Minuten später landet das Leder dann wieder im Netz der Australier. Der eingewechselte Cacau kann den Ball locker aus zehn Metern einschieben. 4:0, Joker-Tor, mehr geht nicht - dieser Cacau schmeckt einfach gut!

So kann's weitergehen, Jungs - das macht Freude auf mehr!

Im anderen Spiel der Gruppe D kann sich Ghana überraschenderweise mit 1:0 gegen Serbien durchsetzen. Das nächste Spiel der DFB-Elf steht Freitag (18.06.2010) gegen Serbien an.