Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

1860 München - FC St. Pauli

Kein Erfolg für Hamburg

FC St. Pauli - 1860 München

Zu Gast beim TSV 1860 München verlor der FC St. Pauli mit 1:2

Die Kiez-Kicker des FC St. Pauli haben mit 1:2 auswärts gegen die Münchener "Löwen" verloren.

Nach dem 0:1 des HSV gegen den FC Bayern am Samstag muss nun auch Zweitligist FC St. Pauli eine Niederlage in der Münchener Allianz Arena hinnehmen. Trotz Überzahl verloren die Kiez-Kicker vor 27.700 Zuschauern mit 1:2 gegen den TSV 1860 München und setzen damit ihre Torlos-Serie seit drei Spielen fort. Nach der frühen Roten Karte für den Münchener Charilaos Pappas in der 8. Minute machten die „Löwen“ ordentlich Druck im gegnerischen Strafraum, während die Abwehr der Hamburger Gäste eher kraftlos umherirrte. Die Rechnung dafür kam in der 23. Minute, als Stefan Aigner nach Vorbereitung von Dominik Stahl per Kopftreffer die Führung für den TSV erzielte. Bis zur Halbzeitpause dominierten die Münchener weiter das Spiel.

Mit neuer Kraft in die zweite Halbzeit

Erst in der 51. Minute verwandelte Marius Ebbers eine scharfe Flanke von Rechtsverteidiger Jan-Philipp Kalla zum Ausgleich, doch die in der Pause neugewonnene Kraft ging auch schnell wieder verloren. Nur sechs Minuten später kassierten die leider einfallslosen Hamburger das 1:2, und wieder war es Aigner, der für die „Löwen“ einnetzte. Der FC St. Pauli baute nach diesem Rückstand zwar wieder Druck auf und zeigte sich kämpferisch – jedoch ohne Glück. Die letzte Chance für das Team von Holger Stanislawski vergab Fabian Boll in der Schlussminute und verpasste damit den Anschlusstreffer. Der Kiez-Club ist weiterhin dritter der Tabelle, doch der Abstand zu den direkten Aufstiegsplätzen wird immer größer. Arminia Bielefeld könnte mit einem Heimsieg am Montag gegen den Karlsruher SC nach Punkten mit den Hamburgern gleichziehen.

Stimmen zum Spiel:

Holger Stanislawski (Trainer FC St. Pauli): «Natürlich ist die Enttäuschung groß. Wir haben einige Möglichkeiten gehabt, Tore zu machen. Da fehlt uns im Moment die Ruhe vor dem Tor. Bei uns hat der eine oder andere weniger und weniger gemacht. Wir müssen das erst mal verdauen. Das wiegt schwer.»

Am Sonntag, 14. März um 13.30 Uhr spielt der FC St. Pauli im eigenen Stadion gegen Rot-Weiß Oberhausen.