Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rache-Spiel gegen Bremen

HSV zum Siegen verdammt

Der HSV hat Samstag (08.05.2010) sein letztes Saisonspiel gegen Rivale Werder Bremen. Es geht um alles.

Gut ein Jahr ist es jetzt her, da brachen die sogenannten Werder-Wochen dem HSV und seinen Fans das Genick. Der ewige Rivale von der Weser schoss die Hamburger in nur 18 Tagen aus dem DFB-Pokal, der Europa League und verbaute dem HSV am Ende noch den Weg zur Champions League in der Bundesliga. Die Wunde aus diesen schmerzhaften Wochen ist auch ein Jahr nach den Spielen noch lange nicht verheilt.

Nun, am Ende der Saison 2009/2010, muss der HSV erneut am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison nach Bremen reisen - und natürlich geht es auch bei diesem Spiel um alles. Für den HSV ist die Tür zur Europa League noch einen Spalt offen - und um die Tür ganz aufzustoßen, ist ein Sieg in Bremen Pflicht. Gleichzeitig muss die Truppe von Interimscoach Ricardo Moniz auf Schützenhilfe aus Hoffenheim hoffen. Stuttgart muss nämlich verlieren, damit der Dreier in Bremen die Hamburger auch in der nächsten Saison wieder auf die internationale Bühne bringt.

Neben diesem Ansporn gibt es für die Rothosen noch eine weitere Motivation, beim letzten Spiel noch einmal alles zu geben: Mit einem Sieg gegen die Bremer könnte man Werder die Qualifikation zur Champions League streitig machen. Bremen kämpft also um Platz drei, der HSV um Platz sechs. Diese Ausgangsposition verspricht viel Zündstoff für das sowieso schon hochexplosive Nord-Derby.

Unterdessen sind vor dem Spiel gefälschte Eintrittskarten im Umlauf. Betroffen ist nach Angaben von Bremen der Stehplatz-Bereich in der Ostkurve. Werder kündigte als Konsequenz für das letzte Punktspiel verschärfte Kontrollen und mögliche Verzögerungen beim Einlass ins Weserstadion an.

Ob der HSV sich nach einer verkorksten Saison doch noch für die Europa League qualifizieren kann und alle Tore und Highlights hören Sie natürlich bei uns im Programm.