Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

St. Pauli vs. Schalke 04

0:3-Niederlage

FC St. Pauli, FC Schalke 04

St. Pauli muss die dritte Niederlage in Folge einstecken.

Der FC St. Pauli verliert auf Schalke 0:3. Erste Krise seit dem Bundesliga-Aufstieg.

Die Kiezkicker verlieren vor rund 62.000 Zuschauern in der Veltins-Arena - nach dem 0:2 in Stuttgart und dem 1:3 in Frankfurt das dritte Spiel in Folge.

Vor dem Anpfiff bewegende Szenen, Gerald Asamoah, ehemaliger Schalke-Spieler, wird nachträglich verabschiedet. Er sitzt bei dem Spiel mit gelb-rot auf der Bank, für ihn spielt Deniz Naki.

Schalke beginnt das Spiel rasant und Raúl trifft schon in der 14. Minute zum 1:0. Kurz vor der Pause wäre der Ausgleich fällig gewesen, doch die Kiezkicker schaffen den Ausgleich nicht. Die Traumkombination über Boll und Kruse bringt nichts, Naki trifft freistehend vor Neuer den Ball nicht richtig. Acht Minuten nach der Pause ist das Spiel praktisch entschieden. Durch die Ecke von Farfán trifft Huntelaar in der 53. Minute ins Netz zum 2:0. In der 81. Minute flankt Huntelaar über Schmitz zu Raúl, dieser steht nur noch vier Meter vor dem Netz und trifft zum 3:0.

Das Spiel ist der erste Saison-Heimsieg für Schalke. Der FC St. Pauli steht auf Tabellenplatz 13.