Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV vs. 1. FC Köln

Erneute Niederlage

HSV vs. Köln

Jonathan Pitroipa vom Hamburger mit Miso Brecko vom 1. FC Köln.

Es erinnert an das Spiel gegen Frankfurt am vergangenen Mittwoch. HSV verliert mit 2:3!

Der HSV verliert am 10. Spieltag gegen den 1. FC Köln.

Am Samstag (30.10.2010) müssen die Rothosen eine 2:3-Niederlage vor 50000 Zuschauer im ausverkauften RheinEnergie-Stadion gegen den Tabellenletzten hinnehmen.

Spieler des Spiels war Milivoje Novakovic, der alle drei Treffer der Gastgeber (11., 29., 84.) erzielte. Der Hamburger SV hatte die Partie zwischenzeitlich durch Tore von Mladen Petric (15.) und Heung Min Son (24.) gedreht, doch den entscheidenden Treffer machte der Serbe Novakovic.

Armin Veh entschied sich nach den vielen Ausfällen in der Mannschaft für Robert Tesche (auf der linken Abwehrseite) und Heung Min Son (rechtes Mittelfeld). Tomas Rincon ersetzte Guy Demel und in der Zentrale sollten Piotr Trochowski und Gojko Kacar für die nötige Stabilität und Kreativität sorgen. Zunächst mussten die Rothosen doch erst ein Mal durchatmen, denn gleich zu Beginn des Spiels dominierten die Kölner und Milivoje Novakovic verpasste in der vierten Minute nur knapp die Führung.

In der 11. und 29. Minute schießt Novakovic dann die Gegentore. Zwischenzeitlich drehen die Hamburger das jedoch wieder. Mladen Petric köpft nach einer Ecke und einem Kopfball von Joris Mathijsen im Nachsetzen zum 1:1 ein und in der 24. Minute kam Heung Min Son. Ein wunderschönes Zuspiel von Kacar nimmt der Südkoreaner gekonnt mit und läuft alleine auf FC-Torhüter Miro Varvodic zu Son lupft den Ball über den Keeper und schiebt ihn mit dem linken Fuß ins leere Tor und den HSV somit zur Führung. Diese hält aber leider nur volle fünf Minuten.

Nach der Halbzeit zeigt der HSV zunächst die bessere Leistung. Zur Führung langt es aber leider nicht. Zur Schlussphase werden die Rothosen wieder schwächer und schenken ihren Gegner damit weitere Möglichkeiten.

Und so macht der Serbe Novakovic in der 84. Minute den Schlusspunkt.