Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

1:2-Niederlage gegen Leverkusen

St. Pauli verliert an Boden

St. Pauli - Leverkusen

St. Pauli steht fünf Spieltage vor dem Saisonende auf Platz 17.

Der FC St. Pauli ist nach dem 1:2 nur noch wenige Meter vom Abstieg entfernt.

Leverkusen - Es wird eng für St. Pauli. Fünf Spieltage vor Saisonende steht der Fußball-Bundesligist auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zwar hatte sich die Mannschaft von Holger Stanislawski mit tollem Einsatz und unermüdlichem Kampf über 90 Minuten präsentiert, dem dauerhaften Sturmlauf der Leverkusener konnten die Hamburger dann aber dennoch nicht bis zum Ende standhalten und mussten sich 1:2 geschlagen geben.

Dabei konnte St. Pauli nach einem Konter in der 58. Minute sogar durch Takyi in Führung gehen, der Druck der Gastgeber wurde dann aber doch zu stark. Leverkusen glich in der 67. Minute durch Kießling erst aus und ging dann schließlich in der 77. Minute durch Bender verdient in Führung.

Holger Stanislawski lobte sein Team nach dem Spiel aber trotzdem: "Wenn man sieht, was hier in Leverkusen für eine Qualität auf dem Platz steht und das bei uns ein Fabian Boll mit einem Bänderriss spielt und das viele andere Spieler sehr wenig gespielt haben, dann kann ich der Mannschaft nur ein Kompliment machen. Die haben sich in die Aufgabe richtig reingebissen", so der Coach.

Mit der Niederlage bleibt St. Pauli fünf Spieltage vor dem Saisonende weiterhin auf Rang 17 in der Tabelle und damit in höchster Abstiegsgefahr. Als nächstes müssen die Kiezkicker erneut auswärts ran. Am Samstag (16.04.11) geht's zu Felix Magath nach Wolfsburg.