Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV und Frank Rost trennen sich

Zum Ende der Saison

Frank Rost und David Jarolim

Frank Rost, hier mit David Jarolim, hört am Saisonende als Torhüter des HSV auf.

Torhüter Frank Rost und der HSV trennen sich zum Saisonende. Das gab der Verein bekannt.

Hamburg - Am 14. Mai wird Frank Rost das letzte Mal für die Hamburger auslaufen, danach beendet er seine Karriere im Tor des HSV. Das gab der Verein am Montagnachmittag bekannt. Laut hsv.de gab es am Sonntagabend ein einstündiges Gespräch zwischen dem Vorstandvorsitzenden Carl Jarchow, Sportchef Bastian Reinhardt und Frank Rost, in dem man sich einigte, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Frank Rost zur Entscheidung

 „Im Grunde war ja immer klar, dass es meine letzte Saison für den HSV und in der Bundesliga ist. Gut, dass wir die Dinge jetzt endgültig besprochen und uns geeinigt haben. Ich freue mich auf meine letzten Spiele als HSVer. Nach über 20 Jahren im Profifußball werde ich sie genießen und ausführlich Abschied nehmen von allen Freunden und der Bundesliga. Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen - auch wenn ich dem Fußball wohl erhalten bleiben werde."

Das sagt Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow

"Wir danken Frank Rost für seine Verdienste um den HSV. Er ist nicht nur ein Charakterkopf, sondern in erster Linie ein starker Torwart, der sehr viel für den Verein geleistet hat. Im Sommer wollen wir Stück für Stück mit einem Umbruch beginnen und der Mannschaft neue Strukturen geben. Wir können uns gut vorstellen, ihn irgendwann in die Vereinsarbeit einzubinden, wenn es sich mit seinen Vorstellungen vereinbaren lässt."