Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stanislawski nach Hoffenheim

Wechsel ist perfekt

1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit Holger Stanislawski unter Dach und Fach gebracht.

Hamburg - Jetzt ist es also amtlich: Holger Stanislawski wechselt vom FC St. Pauli nach Hoffenheim. Die TSG hat den Wechsel endgültig perfekt gemacht. Der Kult-Trainer aus Hamburg löst im Sommer Marco Pezzaiuoli ab. Der 41-Jährige Trainer vom FC St. Pauli erhält beim Fußball-Bundesligisten einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2014 und soll ähnlich lange für den Verein arbeiten wie sein im Unfrieden gegangener Vor-Vorgänger Ralf Rangnick.

"Natürlich fällt nach so langer Zeit ein Abschied aus Hamburg schwer. Ich denke dennoch, dass es für mich Zeit ist, eine neue, spannende Aufgabe anzugehen", sagte Stanislawski. "Die Gespräche mit den Verantwortlichen in Hoffenheim haben mich absolut überzeugt", erklärte der Kulttrainer des Kiezclubs weiter.

Stanislawski löst Marco Pezzaiuoli ab, dessen Demission zum Sommer in der vergangenen Woche bekanntgegeben worden war. Unter Tränen hatte Stanislawski, der insgesamt 18 Jahre am Millerntor tätig war, seinen Abschied aus Hamburg bekanntgegeben und gesagt: "Ich werde immer den Totenkopf im Herzen tragen."

Vor seiner neuen Aufgabe will er unbedingt noch seinen Club vor dem Abstieg retten. "Meine volle Konzentration gilt noch dem Saisonendspurt und dem Klassenerhalt mit St. Pauli, ehe ich an meine neue Aufgabe herangehe", kündigte Stanislawski an.

In den letzten Saisonspielen muss St. Pauli noch gegen Bremen, Kaiserslautern, Bayern und Mainz ran.