Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

3:2-Sieg

Deutschland entzaubert Brasilien

Deutschland - Brasilien Mario Götze

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat das Testspiel gegen Rekordweltmeister Brasilien mit 3:2 gewonnen.

Deutschland hat den ersten Sieg seit 18 Jahren gegen Rekord-Weltmeister Brasilien eingefahren.

Stuttgart - Deutschland jubelt über Zauber-Fußball und sein neues Juwel Mario Götze: Angeführt von dem 19-jährigen Dortmunder hat die Nationalmannschaft den ersten Sieg seit 18 Jahren gegen Rekord-Weltmeister Brasilien eingefahren und gleich zum Auftakt der EM-Saison Titel-Euphorie geschürt. Bastian Schweinsteiger (61./Foulelfmeter), der bei seinem Startelf-Debüt glänzende Götze (67.) und Andre Schürrle (80.) erzielten am Mittwoch in Stuttgart die Tore zum prestigeträchtigen 3:2 (0:0) gegen die Selecao. Für die Gäste trafen Robinho (71./Foulelfmeter) und Neymar (90.+2).

Vor 54.767 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena begeisterte das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit Tempospiel und tollen Kombinationen. "Wenn man sieht, mit welcher Freude und welcher Lust gerade die Jungen heute gespielt haben, dann sieht man, dass solche Spiele die Mannschaft weiterbringen", bilanzierte Löw zufrieden.

Der WM-Dritte präsentierte sich technisch auf Augenhöhe mit dem fünffachen Weltmeister, agierte in dem ansprechenden Testspiel passsicher und spielfreudig. Zu Toren kamen die deutschen Angreifer gegen das Abwehrbollwerk um den früheren Münchner Lucio allerdings erst im zweiten Durchgang. Als Lucio gegen den starken Toni Kroos das Bein stehen ließ, verwandelte Schweinsteiger den fälligen Strafstoß eiskalt zur verdienten Führung. Dann schloss Götze eine feine Kombination über Kroos und den eingewechselten Miroslav Klose mit dem zweiten Treffer ab. Den Schlusspunkt setzte Schürrle nach Rückpass von Schweinsteiger.

Senkrechtstarter Götze lieferte ein vielversprechendes Debüt in der Anfangsformation und zeigte all das, was ihn auch in Dortmund zuletzt auszeichnete.