Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Deutschland gegen Italien

Löw will den Sieg

Vor dem Freundschaftsspiel zeigen sich Joachim Löw und Philipp Lahm siegessicher.

Dortmund - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt Mittwoch (09.02.2011) im ersten Länderspiel des Jahres in Dortmund gegen Italien an. Bei der Revanche für die Halbfinalniederlage bei
der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land soll der erste dutsche Sieg seit fast 16 Jahren gegen den Angstgegner gelingen. "Das ist das Ziel", sagte Philipp Lahm, der die deutsche Mannschaft als Kapitän anführen wird. Bundestrainer Joachim Löw stehen nach dem Ausfall von Stürmer Mario Gomez noch 21 Spieler zur Verfügung.

Beim Abschlusstraining am Dienstagabend (08.02.2011) in der Sportschule Kaiserau hat der Bundestrainer alle Spieler dabei. Auch Sami Khedira von Real Madrid, der nach Knieproblemen wie fünf weitere Spieler im Training zuvor noch geschont worden war, konnte mitwirken. Löw hatte die letzte Übungseinheit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der Partie gegen den viermaligen Weltmeister kurzfristig aus dem Dortmunder Stadion auf einen Platz der Sportschule verlegt.