Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Noch {countdown 16.02.2011-18:45}

Endlich ist Derby-Zeit!

Auf ein Neues: Der HSV trifft auf den FC St. Pauli - und Hamburg ist erneut im Derby-Fieber.

Hamburg - Auf geht's zum zweiten Versuch. Nachdem das Derby zwischen dem HSV und St. Pauli wegen tagelanger Regenfälle und Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde, steht nun Mittwoch (16.02.2011) endlich die Zweitansetzung an - und ganz Fußball-Hamburg fiebert wieder auf das Spiel der Spiele hin. Seit Sonntag (19.09.2010) warten die Fans auf das zweite Duell zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli in dieser Saison. Im Hinspiel trennten sich die beiden Vereine 1:1 - es war das erste Mal, dass das historische Derby am Millerntor stattfand. Nun geht es für 90 spannende Minuten ins Volksparkstadion.

Beide Mannschaften können mit viel Selbstvertrauen ins Lokal-Derby starten. Die Kiezkicker sicherten sich am Wochenende beim verdienten Sieg gegen Gladbach wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg, der HSV holte drei wichtige Punkte beim 1:0 in Wolfsburg und schnuppert in der Tabelle schon fast wieder internationale Luft. Doch Punkte sind bei diesem Spiel nicht alles: Denn wenn die beiden Erzfeinde sich Mittwoch (16.02.2011) auf dem Rasen im Volkspark gegenüber stehen und um 18:45 Uhr der Anpfiff zum wichtigsten Spiel des Jahres ertönt, zählt nur noch eins: Wer ist in dieser Saison die wahre Nummer eins der Stadt und kann das Derby für sich entscheiden?

Petric einsatzbereit?

Der HSV kann beim Spiel des Jahres möglicherweise nicht aus den Vollen schöpfen. Stürmer Mladen Petric konnte Dienstag (15.02.2011) wegen eines Infekts nicht am Training teilnehmen. Ob er am Abend spielen wird, ist noch nicht klar. Für ihn würde wahrscheinlich Ben-Hatira in die Startformation der Rothosen rücken. Beim FC St. Pauli hat man dagegen keine personellen Sorgen: Fabian Boll steht nach seiner Prellung wieder zur Verfügung und kann gegen den HSV spielen.

Public-Viewing am Millerntor

Eine gute Nachricht gibt es für alle Pauli-Fans, die keine der begehrten Karten ergattern konnten: Wie schon zum eigentlichen Derby-Termin am 06.02.2011 geplant, soll das Spiel auch dieses Mal wieder im Stadion des FC St. Pauli auf zwei Videowänden übertragen werden. Erwartet werden am Millerntor rund 12 000 Fans. Die Kosten werden laut Abendblatt auf ca. 15 000 Euro geschätzt. Das Volksparkstadion ist mit 57.000 Zuschauern restlos ausverkauft.

Sicherheit beim Risiko-Spiel

Natürlich wird dieses Aufeinandertreffen der beiden Rivalen von der Polizei als sogenanntes "Risiko-Spiel" eingestuft. Das heißt vor allem, dass die Fans der beiden Vereine über unterschiedliche Eingänge und Shuttle- sowie S-Bahn-Anfahrten ins Stadion geführt werden. Außerdem setzt die Polizei, wie schon beim Hinspiel am Millerntor, erneut die neue Hamburger Reiterstaffel ein. Auch im Stadion und während des Spiels wird das Wort Sicherheit großgeschrieben. So wird zum Beispiel die Anzahl der Ordner im Stadion erhöht. Zudem wird im Stadion nur alkoholfreies Bier ausgeschenkt.

Insgesamt wird die Sicherheit im Stadion aber nicht exorbitant erhöht, sondern so, wie es zu anderen Risiko- oder internationalen Spielen üblich ist. Auch das Warmmachen der Auswechselspieler während des Spiels erfolgt hinter dem eigenen Tor und wird nicht aufgrund der Tribünen und möglicher Gefahren von Wurfgeschossen auf die andere Seite verlegt. Nach der Spielabsage war es in der Hamburger Innenstadt zu Krawallen gekommen. Vier Polizisten sind dabei leicht verletzt worden, 45 Randalierer in Gewahrsam genommen. Außerdem hatte die Polizei Donnerstag (03.02.2011) im Volksparkstadion Rauchbomben unter den Sitzen gefunden und das Stadion geräumt. Die selbstgebauten Rauchbomben waren mit Bauschaum an den Rücklehnen der Sitze befestigt.

Schon beim Hinspiel ist es nach und vor dem Derby zu Ausschreitungen gekommen. 13 Fest-, 50 Ingewahrsamnahmen und 26 Verletzte, darunter acht Polizisten - so die traurige Bilanz.

Fotos: Krawalle beim Derby-Hinspiel

Fotos: Polizei stellt neuen Wasserwerfer vor

HSV Handball: Spiel verlegt

Aufgrund des brisanten Derbys verschiebt sich das ebenfalls für den 16. Februar vorgesehene Heimspiel des HSV Handball gegen Hannover-Burgdorf um einen Tag. Die Partie des 22. Spieltags wird nun am Donnerstag (17.02.2011) um 20.15 Uhr in der O2 World angepfiffen.

Traumtor im Derby: So geht's

Dass so ein Derby nicht nur Brisanz, sondern auch wunderschönen Fußball zu bieten haben kann, hat gerade Wayne Rooney in Manchester bewiesen. Beim Spiel Manchester United gegen Manchester City sorgte der Ausnahmespieler mit einem fantastischen Fallrückzieher für ein wahnsinns Tor. Sowas wünschen wir uns für's Hamburg-Derby doch auch - aber sehen Sie selbst.

Sie können nicht am 16. Februar? - Ticket-Tauschbörse hilft

Sie haben Tickets für das begehrte Spiel und schaffen es jetzt nicht zum Nachholtermin? Kein Problem! Unsere kostenlose Ticket-Tauschbörse macht's möglich. Einfach Ihr Ticket reinstellen und angeben, gegen was Sie tauschen wollen. Andere Radio Hamburg Hörer können dann auf Ihr Angebot reagieren und natürlich ohne Weiterleitung Ihrer Daten mit Ihnen über uns Kontakt aufnehmen. Hier geht's zur Radio Hamburg Ticket-Tauschbörse

Wie sich die beiden Vereine aus Hamburg trennen und alle Highlights des Spiels hören Sie natürlich Mittwoch (16.02.2011) ab 18:45 Uhr bei uns im Programm oder live beim Fußball-Radio 90elf

Mehr dazu - lesen Sie auch

Die Derby-Wette: Wie geht das Spiel aus?

Nachholtermin: Derby am 16. Februar

John gegen Horst: Die HSV-Pauli-Wette

Video: Studiohund Theo sagt Sieger voraus