Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Manipulation bei St. Pauli

Biermann erhebt Vorwürfe

Der ehemalige St. Pauli-Spieler Andreas Biermann erhebt schwere Vorwürfe gegen den Club.

Hamburg - Im Fussball-Wettskandal hat der ehemalige St. Pauli-Spieler Andreas Biermann schwere Vorwürfe gegen den Club erhoben.

Im Magazin "Spiegel" sagt Biermann, dass Pauli regelmäßig Profis auf Sponsorentermine zum Pokern geschickt hat. Der Verein könne sich nicht aus der Verantwortung ziehen und behaupten man habe nichts gewusst, sagte Biermann dem Nachrichtenmagazin.

In der Spielzeit 2008/2009 war "bwin Poker" als Sponsor des Kiezclubs aufgetreten. Das Geld von dem Wettanbieter habe der Verein gern genommen, sagte der 30-Jährige.

Bei den Terminen sei auch René Schnitzler dabei gewesen. Dieser hatte erst vergangene Woche gestanden, 100.000 Euro von einem Wettpaten für Spielmanipulationen kassiert zu haben. Schnitzler bestritt zwar, Partien dann tatsächlich manipuliert zu haben, gab aber zu, Spielsüchtig zu sein.