Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

4:0 gegen Al Ahli Doha

Frau stirbt bei HSV-Testspiel

HSV Testspiel gegen Al Ahli Doha

Auch die Torschützen Gojko Kacar und Son Heung-Min waren nach dem Spiel geschockt.

Beim 4:0-Sieg im Testspiel gegen Katar-Klub Al Ahli Doha überschattete der Tod einer Zuschauerin das Spiel.

Schwaz - Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat im Trainingslager im Zillertal ein Testspiel gegen Al Ahli Doha mit 4:0 (1:0) gewonnen, doch das Testspiel wurde von einem tragischen Todesfall einer Zuschauerin überschattet. Nachdem der HSV am Freitagabend (15.07.) verdient durch Tore von Gojko Kacar (31.), Son Heung-Min (60.), Änis Ben-Hatira (69.) und Amateur Hanno Behrens (75.) gewinnen konnte, brach eine Zuschauerin vor den Augen der Spieler zusammen.

Laut "Abendblatt" handelt es sich bei der Toten um die Frau von Testspiel-Organisator Ralph Schader. Ärzte des HSV und Notfallmediziner kämpften ca. 45 Minuten lang um das Leben der Frau - vergeblich. Um kurz vor 23 Uhr wurde Michaela Schader für tot erklärt.

Ihr Ehemann, der sich seit Jahren um die Gastspiele des HSV in Österreich kümmert, musste laut "Bild" alles aus nächster Entfernung mit ansehen und wurde von Seelsorgern betreut.