Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

St. Pauli spielt 1:1

Unentschieden gegen Frankfurt

Pauli - Frankfurt

Jubel nach dem 1:0 für den FC St. Pauli durch Fin Bartels.

Der FC St. Pauli hat gegen Frankfurt ein spätes 1:1 kassiert und musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Frankfurt - Schade, da war mehr drin! Alexander Meier hat dem FC St. Pauli einen Auswärtssieg gegen Frankfurt vermasselt. Mit seinem dritten Saisontor zum 1:1 (0:1) in der 78. Minute rettete der Mittelfeldspieler den Hessen im
Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga am Montagabend einen Punkt. Der Kiez-Club aus Hamburg war durch Fin Bartels (38.) verdient in Führung gegangen. Beide Teams haben nun vier Punkte auf dem Konto, Spitzenreiter ist Liga-Neuling Eintracht Braunschweig mit sechs Zählern.

"Wir haben über weite Strecken ein richtig gutes Spiel gemacht. Eigentlich müssen wir nach dem 1:0 schon das zweite oder dritte Tor machen", so Pauli-Trainer Schubert nach dem Spiel. Bartels monierte: "Wir haben uns
ab der 65., 70. Minute zu tief fallen lassen."

Vor der Geisterkulisse von nur 16.500 Zuschauern in der lediglich zu einem Drittel gefüllten Frankfurter WM-Arena präsentierten sich die Frankfurter über weite Strecken wie von allen guten Geistern verlassen. Der DFB hatte die Eintracht nach
den massiven Ausschreitungen Anfang Mai im Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln mit einem Teilausschluss der Fans bestraft. Was die Eintracht-Anhänger von ihrer Mannschaft zu sehen bekamen, glich lange einer spielerischen Bankrotterklärung. Keine Ideen, viele Stockfehler - vom Anspruch eines Aufstiegsanwärters waren die Frankfurter meilenweit entfernt. Die Gäste wirkten spielerisch reifer und in ihren Offensiv-Aktionen durchdachter.

Das nächste Spiel der Kiezkicker steht am 5. August auf dem Programm. Dann geht's gegen Aachen.