Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kaderplanung geht weiter

Noch ein Neuer für Pauli

Patrick Funk, VfB Stuttgart

Patrick Funk absolvierte in der vergangemem Saison 9 Bundesligaspiele.

Das Mittelfeldtalent kommt aus Stuttgart. Carlos Zambrano folgt wohl "Stani" nach Hoffenheim.

Hamburg – Der FC St. Pauli kann sich über einen weiteren Neuzugang freuen. Patrick Funk wechselt auf Leihbasis für zwei Jahre ans Millerntor. Der defensive Mittelfeldspieler kommt vom VfB Stuttgart und soll die Lücke schließen, die Matthias Lehmann nach seinem Wechsel zu Liga-Konkurrent Eintracht Frankfurt hinterlassen hat. Die Vorstellung des 21-Jährigen Funk steht zwar noch aus, Verein und Spieler sind sich aber bereits einig.

Im Abwehrzentrum besteht dagegen neuerdings wieder Bedarf. Carlos Zambrano beendet aller Voraussicht nach seine für zwei Jahre angedachte Leihe vorzeitig. Damit kehrt der Peruaner zunächst zum FC Schalke 04 zurück. Von dort wird Zambrano wohl für drei Millionen Euro zu 1899 Hoffenheim transferiert.  Die Vertragskonditionen besagen, dass dem Kiezklub dadurch 500.000 Euro zustehen. Geld, das der Klub sofort wieder in Neuzugänge investieren will. In Hoffenheim trifft Zambrano auf seinen Förderer, den ehemaligen Pauli-Trainer Holger Stanislawski.