Radio Hamburg

Vom VfL Bochum

Saglik wechselt zu St. Pauli

Mahir Saglik

Mahir Saglik wechselt von Bochum nach Hamburg.

Mahir Saglik wechselt vom VfL Bochum zum FC St. Pauli. Der Stürmer unterschreibt für zwei Jahre.

Hamburg - Die Kaderplanung beim FC St. Pauli für die Zweitligasaison geht weiter. Auf der Suche nach einem neuen Offensivspieler sind die Kiezkicker fündig geworden. Mahir Saglik wechselt vom VfL Bochum an die Elbe und unterschreibt einen Zweijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, laut Abendblatt soll die Ablöse für den 28-jährigen Angreifer aber 200.000 Euro betragen.

In seiner Profilaufbahn kam der 28-Jährige bislang auf 15 Bundesligapartien (ein Tor), 55 Zweitligaspiele (18 Tore), 145 Regionalligaeinsätze (75 Tore) sowie 23 Spiele in der ersten österreichischen Liga (3 Tore).

Für Trainer André Schubert ist Saglik kein Unbekannter. „Ich kenne ihn aus der Zeit in Paderborn. Er ist herausragend torgefährlich und ein sehr guter Techniker. Für unsere Offensive ist er eine sehr gute Verstärkung, denn er kann direkt in der Spitze, aber auch dahinter spielen“, sagt der Trainer auf fcstpauli.com.

Und auch der Stürmer freut sich auf seinen neuen Verein. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. St. Pauli ist ein toller Verein mit unglaublichen Fans. Es hat mir als Spieler immer sehr viel Spaß gemacht am Millerntor zu spielen. Die Atmosphäre ist einmalig."