Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bundesliga kompakt

Wer ist wo gelandet?

Eintracht Frankfurt, Abstieg

Eintracht Frankfurt ist zum vierten Mal abgestiegen.

Bayern verpasst den Sprung auf Rang 2. Aber wer folgt dem FC St. Pauli in die zweite Bundesliga?

Hamburg - Die Bundesliga hat die Schotten dicht gemacht. Der 34. und letzte Spieltag lieferte Samstag (14.05.2011) Klarheit über den Ausgang der 48.Bundesliga-Spielzeit. Während der Kampf um die Meisterschaft seit zwei Wochen entschieden ist, kämpften noch drei Teams um den Nicht-Abstieg.

Jetzt steht fest, dass Eintracht Frankfurt den FC St. Pauli in die zweite Bundesliga begleiten muss. Die Hessen verloren 1:3 beim bereits feststehenden deutschen Meister Borussia Dortmund. Borussia Mönchengladbach belegt nach dem 1:1 beim Hamburger SV den 16. Platz und muss in der Relegation entweder gegen den VfL Bochum oder die Spielvereinigung Greuther Fürth (Entscheidung fällt Sonntag (15.05.2011)) antreten.

Der VfL Wolfsburg landet nach dem 3:1-Sieg bei 1899 Hoffenheim auf dem 15. Platz. Dabei hatte Wolfsburgs Spielmacher Diego vor dem Anpfiff für einen echten Eklat gesorgt. Als ihm Trainer Felix Magath bei der Mannschaftsbesprechung mitteilte, dass er nicht in der Startelf stehen würde, verließ der Brasilianer den Raum und war nicht mehr aufzufinden.

Bayern verpasst direkte CL-Quali

Rekordmeister Bayern München schaffte nicht mehr den Sprung auf den 2. Tabellenplatz und verpasst damit die direkte Qualifikation für die Champions League. Die Münchener gewannen zwar ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 2:1. Konkurrent Bayer Leverkusen erledigte aber zeitgleich seine Pflichtaufgabe beim SC Freiburg und siegte mit 1:0

Sicher in der Europa League spielen in der kommenden Saison Hannover 96 (3:1 gegen 1. FC Nürnberg) und der FSV Mainz 05 (2:1 gegen den FC St. Pauli).

Desweiteren trennten sich der 1.FC Köln und FC Schalke 04 mit 2:1 und der 1. FC Kaiserslautern und Werder Bremen mit 3:2.