Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heinemann unterschreibt Vertrag

HSV: Neuer Co-Trainer

Hamburger SV, Frank Heinemann, Co-Trainer

Frank Heinemann hat einen Vertrag bis zum 30.06.2013 unterschrieben.

Der langjährige Bochumer Frank Heinemann hat sich für zwei Jahre an den Hamburger SV gebunden.

Hamburg – Michael Oenning kann ein neues Mitglied in seinem Trainerteam begrüßen. Frank Heinemann kommt vom VfL Bochum und hat einen Zwei-Jahres-Vertrag als Co-Trainer unterschrieben. "Ich freue mich riesig auf die Herausforderung bei einem so großen und traditionsreichen Klub", so Heinemann, "und natürlich auf die Zusammenarbeit mit Michael Oenning."

Beide kennen sich seit ihrer gemeinsamen Zeit beim VfL Bochum. Oenning: "Frank ist ein absoluter Fachmann, er hat im Fußball als Spieler und Trainer alles erlebt und sich zuletzt als Kenner im Nachwuchsbereich einen exzellenten Namen gemacht", erklärte Oenning seine Wahl, "Frank Heinemann war mein absoluter Wunschkandidat."

Cardoso trainiert zweite Mannschaft 

Der Neuzugang war in Bochum eine Legende. Der Mittelfeldspieler verbrachte seine gesamte Karriere als Fußballprofi im Ruhrpott (195 Bundesliga-Spiele, 14 Tore). Sein größter Erfolg als Spieler war die Teilnahme am Pokalfinale 1988 gegen Eintracht Frankfurt.
 
Nach seiner aktiven Zeit wurde Heinemann 1996 Co-Trainer beim VfL und assistierte in den folgenden Jahren utner anderem Klaus Toppmöller, Ernst Middendorp und Peter Neururer. 1997 und 2004 schaffte Heinemann mit seinen Teams die Qualifikation für den UEFA Cup. Vom 1. März 2010 bis zum 14. März 2011 war Heinemann Nachwuchskoordinator beim VfL. Nun also der Schritt raus aus Bochum.

Rodolfo Esteban Cardoso rückt derweil wieder ins zweite Glied. Er übernimmt die U23.

Nächster HSV-Abgang: Choupo geht zu Mainz