Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Testspiel erfolgreich

HSV gewinnt gegen Glasgow Rangers 2:1

HSV Sportdirektor Frank Arnesen, Torschuetze Heung Min Son

Sportdirektor Frank Arnesen freut sich mit Torschütze Heung Min Son.

Das Team von Trainer Fink hat den schottischen Meister, Glasgow Rangers, zu Hause mit 2:1 geschlagen.

Hamburg - Der Hamburger SV hat den schottischen Meister Glasgow Rangers in einem Fußball-Testspiel mit 2:1 (1:0) besiegt. Die Tore vor 12.117 Zuschauern im heimischen Stadion erzielten Ivo Ilicevic (38.) und Son Heung Min (81.) für die Hamburger, sowie Thomas Bendiksen (71.) für die Schotten. Der erste Treffer der Gastgeber war sehenswert: Im Doppelpassspiel legte Robert Tesche per Hacke auf Ilicevic ab, der den Ball aus Nahdistanz unter die Latte wuchtete.

Trotz Sieg Chancenverwertung mangelhaft

Der Bundesligist setzte in der auf mäßigem Niveau stehenden Partie zahlreiche Akteure aus der zweiten Reihe ein. Lediglich drei Spieler aus dem Team vom vergangenen Bundesliga-Einsatz bei Hannover 96 (1:1) standen in der Startelf (Diekmeier, Jansen, Son). Trainer Thorsten Fink wollte vor allem Ilicevic nach überstandenem Muskelfaserriss und den Norweger Per Skjelbred als Spielgestalter testen. Im Tor ersetzte Tom Mickel Stammschlussmann Jaroslav Drobny.

Chancen blieben trotz Überlegenheit der Hamburger Mangelware. Möglichkeiten vergaben der in der Bundesliga wegen einer Roten Karte gesperrte Slobadan Rajkovic mit einem Schuss ans Lattenkreuz (17. Minute) und Tesche, der die Querstange traf (68.). Dem schottischen Tabellenführer, der in der laufenden Premier-League-Saison nur eine von 16 Partien verloren hat, gelang vor dem Hamburger Tor kaum etwas. (dpa)