Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV

Muskelfaserriss bei Mladen Petric

Mladen Petric

Da hilft auch kein beten - Mladen Petric muss auf Grund eines Muskelfaserrisses drei bis vier Wochen pausieren.

Beim Training am Donnerstag (27.10) zog sich HSV-Stürmer Mladen Petric einen Muskelfaserriss zu. Beim Spiel gegen Kaiserslautern am Sonntag wird ihn Marcus Berg vertreten.

Hamburg – Krise beim Hamburger Sportverein: Stürmer-Ass Mladen Petric hat sich beim Training am Donnerstag (27.10.) einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen. Der Kroate musste wegen Schmerzen in der Wadenmuskulatur die Übungseinheit beenden. Für die nächsten drei bis vier Wochen wird der HSV-Profi voraussichtlich ausfallen. Der Verein bestätigte dies Freitag (28.10.2011), nachdem eine Kernspintomographie Aufschluss über die Art der Verletzung gab.

Beim Spiel gegen VFL-Wolfsburg am letzten Wochenende hatte Petric für den 1:1-Ausgleich gesorgt und schoss damit sein viertes Saisontor. Beim Pokalsieg in Trier war er mit Verweis auf sein hohes Laufpensum und leichte Muskelprobleme geschont worden. Erst im Sommer fiel Petric wegen Schmerzen im Adduktorenbereich wochenlang aus.

Am Sonntag spielt der HSV im Volksparkstadion gegen den 1. FC Kaiserslautern. Petrics Platz nimmt Marcus Berg ein.