Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Muskelfaserriss

Ilicevic wieder verletzt

Ivo Ilicevic verletzt

Pech für den HSV: Beim ersten Training unter Thorsten Fink hat Ivo Ilicevic sich einen Muskelfaserriss zugezogen.

Ivo Ilicevic bleibt der Pechvogel des HSV. Der Kroate hat sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen.

Hamburg - Großes Pech für den HSV und Neuzugang Ivo Ilicevic: Der gerade erst von hartnäckigen Adduktorenproblemen genesene Hamburger, der bei seiner Bundesliga-Premiere im HSV-Trikot am Samstag der gefeierte Siegtorschütze zum 2:1 beim SC Freiburg war, hat sich schon wieder verletzt. Im ersten Training unter dem neuen Cheftrainer Thorsten Fink erlitt der 24 Jahre alte Kroate am Dienstag (18.10.) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und fällt drei Wochen aus, bestätigte der HSV am Mittwoch. Am Vortag war zunächst nur von einer leichteren Blessur und muskulären Problemen die Rede gewesen.

Für Ilicevic läuft es bei seinem neuen Club damit weiter alles andere als rund. Denn der Profi, den der HSV kurz vor Abschluss der Transferperiode Ende August für vier Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Kaiserslautern an die Elbe geholt hatte, musste zunächst eine Vier-Spiele-Sperre absitzen, die er sich noch beim FCK eingehandelt hatte. Dann verhinderten ständige Adduktorenbeschwerden die Premiere, die am vorigen Samstag in der 66. Minute beim Spiel in Freiburg erfolgte. Sieben Minuten später zappelte Ilicevic' Schuss im Netz.

Nun aber muss sich der Neuzugang vorerst erneut in Geduld üben.