Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schock beim HSV

Scharner & Arslan verletzt

Hamburg, 21.08.2012
Paul Scharner

Paul Scharner fehlt dem HSV voraussichtlich sechs Wochen.

Die schlechten Meldungen reißen nicht ab: Der HSV muss rund sechs Wochen auf Paul Scharner verzichten. Auch Tolgay Arslan ist verletzt.

Für den HSV beginnt Samstag (25.08.2012) mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg die neue Bundesliga-Saison. Nach dem Pokal-Aus gegen den KSC, der eher durchwachsenen Vorbereitung und dem fehlenden Spielmacher gibt es jetzt den nächsten Schock für den HSV: Paul Scharner, der gerade erst von den Hamburgern verpflichtet wurde, fällt voraussichtlich sechs Wochen aus. Der Österreicher, der nach einer Meinungsverschiedenheit mit seinem Nationaltrainer Marcel Koller einfach von der Nationalmannschaft abreiste, hat sich am Montag beim Training einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. Der 32-Jährige bestritt noch kein Pflichtspiel für den HSV.

Auch Arslan verletzt

Verletzungspech auch bei Tolgay Arslan. Der Mittelfeldspieler hat sich beim DFB-Pokal in Karlsruhe einen Muskelfaserriss am rechten Hüftbeuger zugezogen und muss mindestens zwei Wochen aussetzen. Damit fehlt Arslan beim Auftakt gegen den 1. FC Nürnberg. Auch ein Einsatz gegen Werder Bremen ist eher unwahrscheinlich.

(dpa / ste)