Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV macht es Zweistellig

HSV bezwingt Zillertal-Auswahl mit 10:0

Hippach/Österreich, 09.07.2012
HSV Testspiel Rudnevs

So kann es weiter gehen: Der 10:0 Sieg über eine Zillertal-Auswahl stellt auch Neuzugang Artjoms Rudnevs zufrieden.

Nach der großen Blamage im ersten Testspiel gegen den Regionalliga-Aufsteiger 1860 Rosenheim, bei dem der HSV nicht über ein 1:1 hinaus kam, ist nun der erste Testspiel-Sieg gelungen.

Mit einem souveränen 10:0 hat sich die Mannschaft um Trainer Thorsten Fink am Sonntag (08.07.) im österreichischen Trainingslager gegen eine Zillertal-Auswahl durchgesetzt. Neuzugang und Hoffnungsträger im Sturm Artjoms Rudnevs durfte sich dabei, genau wie Rückkehrer Maximilian Beister, gleich zweimal als Torschütze feiern lassen. Auch Tolgay Arslan und Robert Tesche trafen doppelt. Die weiteren beiden Treffer erzielten Marcus Berg und Macauley Chrisantus.

Ernsthafter Test am Dienstag

Nach dem peinlichen Auftritt gegen Rosenheim hatte sich Thorsten Fink seine Spieler zur Brust genommen: "Es ärgert mich immer, wenn solche Spiele gegen unterklassige Gegner nicht gewonnen werden, das stellt mich natürlich nicht zufrieden. Da erwarte ich grundsätzlich mehr Eifer“, beschwerte sich der Trainer. Am Sonntag präsentierten sich seine Schützlinge dann in deutlich verbesserter Form. Ob dieses Ergebnis aussagekräftig ist, kann der HSV am Dienstag im ersten ernsthaften Test gegen den russischen Erstligaklub Terek Grozny unter Beweis stellen.

(mst)