Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Aufsichtsrat gibt Grünes Licht

Adler und Rudnevs zum HSV

Hamburg, 09.05.2012
Rene Adler

Das Aus für Drobny? René Adler wird in der kommenden Saison beim HSV zwischen den Pfosten stehen.

Jetzt ist es fix: Torhüter René Adler und der lettische Angreifer Artjoms Rudnevs kommen zum HSV.

Lang wurde spekuliert, jetzt ist es fix: Keeper René Adler und Angreifer Artjoms Rudnevs wechseln nach Hamburg. Der Aufsichtsrat des HSV gab am späten Dienstagabend "Grünes Licht" für die Transfers der beiden Wunschspieler, mit denen sich der HSV schon auf einen Wechsel geeinigt hatte.

Adler kommt ablösefrei

Der ablösefreie Nationaltorhüter Adler kommt vom Ligarivalen Bayer Leverkusen. Er soll bis 2016 unterschreiben und 2,7 Millionen Euro im Jahr kassieren. Der lettische Nationalstürmer Rudnevs kommt vom polnischen Club Lech Posen. Der 24-Jährige erhält einen Kontrakt bis 2017 und kostet 3,5 Millionen Euro Ablöse.

Mit neuen Spielern in eine bessere Zukunft

Nach dem schlechtesten Abschneiden seit Liga-Bestehen soll es beim HSV in der nächsten Saison wieder aufwärts gehen. Coach Fink kündigte nach dem 0:1 in Augsburg eine Transferoffensive an. "Wir nehmen viel mit aus diesem Krisenjahr. Wir schauen nach vorne und werden den Kader ordentlich verstärken", kündigte der Trainer des finanziell nicht auf Rosen gebetteten Traditionsclubs forsch an. Fest steht neben Adler und Rudnevs bisher, dass der an Fortuna Düsseldorf ausgeliehene Zweitliga-Torjäger Maximilian Beister an die Elbe zurückkehren wird.

Kommt jetzt auch Kuyt?

Frank Arnesen und Thorsten Fink möchten zudem wohl noch zwei Mittelfeldstrategen verpflichten. Außerdem träumen die HSV-Verantwortlichen weiter davon, den niederländischen Nationalspieler Dirk Kuyt zu verpflichten, der Liverpool nach dieser Saison für eine Million verlassen darf. Ob der 31-Jährige aber aber tatsächlich zum HSV wechselt, bleibt abzuwarten.

(lhö)