Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

FC St. Pauli

Torloses Remis gegen 1. FC Köln

Köln, 18.09.2012
André Schubert Köln vs. St. Pauli September 2012

Auch FC St. Pauli Trainer André Schubert ist verzweifelt beim 0:0 Endstand gegen den 1. FC Köln.

Köln legt die längste Negativserie aller Clubs hin und auch St. Pauli glänzt beim 0:0 nicht in Köln.

Der 1. FC Köln hat das Siegen verlernt und bleibt im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Auch gegen den FC St. Pauli reichte es am Montagabend vor 45.200 Zuschauern nur zu einem torlosen Remis. Damit blieb der Bundesliga-Absteiger saisonübergreifend im 14. Punktspiel sieglos - die längste Negativserie aller Clubs in den drei höchsten Ligen.

FC St. Pauli: Mutloses Spiel in Köln

Für Kölns Cheftrainer Holger Stanislawski wird es nach der Partie gegen seinen Ex-Club von der Elbe, bei dem er 15 Jahre in verschiedenen Funktionen tätig war, nun immer ungemütlicher am Rhein: Es war bereits das fünfte Spiel unter seiner Regie ohne Sieg, ohne spielerischen Glanz, aber mit viel Krampf. Nur in der Anfangsphase schien es, als hätten die Kölner einen guten Tag erwischt. In der 6. und 7. Minute hatte der trickreiche FC-Debütant Sascha Bigalke zwei Großchancen, die St. Paulis Torwart Philipp Tschauner nur mit Glanzparaden vereiteln konnte. Danach dauerte es jedoch fast eine halbe Stunde bis zur nächsten Tormöglichkeit der Gastgeber. In der 36. Minute verfehlte der zweite Kölner Neuling, Stürmer Anthony Ujah, nach einer Hereingabe von Adil Chihi nur knapp den Ball und die Möglichkeit zur Führung. Die Gäste hatten in der Offensive bis zur Pause fast nichts zu bieten.

Auch nach dem Wiederanpfiff brachten die Hanseaten nicht viel vor dem gegnerischen Tor zustande - hatten aber Glück, dass es die Kölner nicht besser machten. Die Hausherren drängten, brachten aber den Ball nicht in die Maschen. Für St. Pauli hatte Mahir Saglik die beste Chance, traf aber unbedrängt aus acht Metern den Ball nicht.

(dpa/aba)