Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

St. Pauli unterliegt

Kein Glück in Frankfurt

Frankfurt am Main, 22.09.2012
FC St. Pauli Daniel Ginczek FSV Frankfurt

Daniel Ginczek traf für den FC in der 58 Minute.

Die St. Paulianer konnten beim Auswärtspiel in Frankfurt nicht überzeugen und verloren 1:2 gegen den FSV.

Der FSV Frankfurt hat in der 2. Fußball-Bundesliga seinen 100. Heimsieg gefeiert. Die Hessen gewannen am Freitag mit 2:1 gegen den FC St. Pauli und rückten als Tabellenzweiter zumindest für eine Nacht auf einen Aufstiegsplatz vor. Die Tore für das Team von Trainer Benno Möhlmann erzielten Odise Roshi in der 7. Minute und Edmond Kapllani (62.).

Neun sieglose Auswärtsspiele

Für die nun seit neun Auswärtsspielen sieglosen Gäste hatte Daniel Ginczek zwischenzeitlich ausgeglichen. Für den noch ungeschlagenen FSV war der historische Dreier zugleich der vierte Saisonsieg.

Nach einem frühen Tor des Albaners Roshi hatte St. Pauli vor 8.829 Zuschauern im Volksbank-Stadion zwar vehement nach vorne gedrängt. Trotz bester Einschussmöglichkeiten dauerte es aber bis zur zweiten Hälfte, ehe Ginczek traf. Wenige Minuten später sorgte FSV-Torjäger Kapllani mit seinem vierten Saisontreffer für die Entscheidung.

(dpa/pne)