Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sieg gegen 1860 München

FC St. Pauli klettert auf Platz drei

München, 17.12.2013
FC St. Pauli, 1860 München, 2. Bundesliga, Witters

Christopher Nöthe trifft zum 1:0 für St. Pauli.

Durch einen 2:0-Sieg beim TSV 1860 München klettert der FC St. Pauli auf Platz drei in der Tabelle und steht damit auf einem Relegationsplatz.

Der FC St. Pauli hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf den Relegationsplatz geschafft. Die Hamburger gewannen am Montagabend beim TSV 1860 München mit 2:0. Vor 23.700 Zuschauern trafen Christopher Nöthe (43. Minute) und Fin Bartels (81.) und untermauerten kurz vor Weihnachten wieder die Paulianer Aufstiegsambitionen. Die Elf von Coach Roland Vrabec ließ durch den Auswärtssieg den Aufstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern hinter sich. Die schwachen Löwen verpassten durch die erste Niederlage nach zuvor vier Siegen einen Sprung nach oben und sind nun Siebter.

Zufrieden mit der Leistung

„Wir haben heute ein richtig gutes Fußballspiel gemacht. Momentan stehen wir zurecht da, wo wir stehen“, sagte Gäste-Coach Vrabec im TV-Sender Sky. Auch St. Pauli-Sportdirektor Rachid Azzouzi war zufrieden: „Der Relegationsplatz ist nicht so wichtig, wichtig ist, wie wir Fußball spielen“.

München kommt zu Beginn besser ins Spiel

Enttäuschung herrschte dagegen bei den Sechzigern. „Unser Spiel war nicht gut“, bekannte Torhüter Gabor Kiraly. Die Gastgeber hatten nur zu Beginn mehr Ballbesitz und erarbeiteten sich ein Chancenplus. St. Pauli war kaum im Spiel, als Daniel Adlung zur ersten Freistoßchance (8.) kam. Der Ball landete wie auch ein Schuss von Moritz Volz zwei Minuten später neben dem linken Pfosten. Die Vrabec-Elf, bis dahin ohne nennenswerte Chancen, schlug zwei Minuten vor der Halbzeit mit einem Konter eiskalt zu.

Pauli untermauert Aufstiegsambitionen

Nöthe, der den Vorzug gegenüber Stürmer Michael Gregoritsch erhalten hatte, traf nach einem Doppelpass mit Marc Rzatkowski aus kurzer Distanz. Die Löwen kamen nur noch selten vor das Hamburger Tor. Flanken von Moritz Stoppelkamp (50./59.) und Adlung (63.) versandeten, dafür entschied Bartels kurz vor Schluss das Spiel.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus